© Foto Rainer Weisflog

Kulturhistorisches Museum Wurzen mit Ringelnatz-Sammlung

Auf einen Blick

Eine der deutschlandweit bedeutendsten Ringelnatz-Sammlungen, Dauerausstellung mit einmaligen Sachzeugen aus der reichen Stadt- und Kulturgeschichte von der Archäologie über das Mittelalter bis zur Industriegeschichte.

Dieses Renaissancegebäude aus der Mitte des 16.Jh. erhielt in den Jahren 1666 - 1668 sein heutiges Aussehen. Teile der Innenausstattung, wie die Wendeltreppe aus Eichenholz und barocke Stuckdecken sind heute noch erhalten und eine Besucherattraktion. Im vierseitig umschlossenen Arkadenhof finden Konzerte und Lesungen statt. Sie finden ein reichhaltiges Angebot aus Ur- und Frühgeschichte, Stadt- und Kulturgeschichte, Städtisches Handwerk und Volkskunde. Bemerkenswert sind ein Pestkarren anno 1607, Napoleons Tasse von 1813, die Handdruckspritze von 1803 und der originale Seesack von Ringelnatz. Der Dichter Joachim Ringelnatz (eigentlicher Name: Hans Böttiger) wurde 1883 in Wurzen geboren und starb 1934 in Berlin. Sehr bekannt sind noch heute seine Gedichtsammlungen: Die Schnupftabakdose (1912) sowie Kuttel Daddeldu (1920).

 

Kontakt

Kulturhistorisches Museum Wurzen mit Ringelnatz-Sammlung
Domgasse 2
04808 Wurzen
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 (0)3425 8560405
E-Mail:
Webseite: www.kultur-wurzen.de

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.