Kirche St. Nikolai in Kitzen Hohenlohe

Auf einen Blick

Um 1150 entstand die Kirche in Hohenlohe.

Um 1150 entstand die Kirche in Hohenlohe. Zum Kirchensprengel Hohenlohe gehörten, neben Kitzen, fast alle heutigen Ortsteile der ehemaligen Gemeinde und eine Reihe heute nicht mehr existierender Dörfer. Dies war der größte Sprengel des Stiftes Merseburg und es entstand eine weitestgehend selbstständige kirchliche und weltliche Eigenverwaltung. 1235 verlor der Sprengel seine Selbstständigkeit. 

1543 erlaubte Bischof Sigismund, dass das Evangelium im Stift gepredigt werden durfte. Noch im 30jährigen Krieg wurde die 1631 abgebrannte Kirche wieder aufgebaut. 1786 stiftete die Gemeinde einen Holzaltar, der heute noch erhalten ist. Seit einigen Jahren sorgt ein Förderverein für den Erhalt der Kirche.

Die herrenlose, romanische Kreuzkirche wurde 2010 von einem Förderverein erworben und seit dieser Zeit systematisch nach denkmalpflegerischen Grundsätzen und Vorgaben restauriert. Die Außensanierung ist abgeschlossen; gegenwärtig wird die Kirche innen saniert.

Kontakt

Kirche St. Nikolai in Kitzen Hohenlohe
Brunnengasse
04523 Pegau
Deutschland

Kontakt:
Tel.: 034203 32078
Webseite: www.sanktnikolaikitzen.de

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.