Kur- und Stadtmuseum Bad Lausick

Auf einen Blick

Das Museum befindet sich in einem der ältesten und schönsten, aufwändig und denkmalgerecht sanierten Bürgerhäusern der Stadt.

Im Oktober 2008 wurde das Kur- und Stadtmuseum eröffnet. Das Museum befindet sich in einem der ältesten und schönsten, aufwändig und denkmalgerecht sanierten Bürgerhäusern der Stadt in zentraler Lage am Markt, direkt neben der Kur- und Touristinformation. Es zeigt in sieben Ausstellungsräumen vor allem Sachzeugen zur wechselvollen Entwicklung Lausigks bzw. Bad Lausicks zum Kur- und Badeort sowie zur Stadtgeschichte.
Seit dem 12. Jh. besaß Lausigk eine herausgehobene regionale Bedeutung in administrativer, kirchlicher und zeitweise auch militärischer Hinsicht, worüber ausführlich und anschaulich informiert wird. Von besonderem Interesse dürfte aber sein, wie es zur Entdeckung und Verwertung heilkräftiger Wässer kam und wie Lausick zum renommierten Kur- und Badeort wurde.
Das Museum ist mit einer audiovisuellen und einer Hörstation ausgerüstet, die zum einen den historischen Kurbetrieb, zum anderen die Klangbrillianz der Silbermann-Trampeli-Orgel in Lausicks St. Kilianskirche vermitteln.

Kontakt

Kur- und Stadtmuseum Bad Lausick
Straße der Einheit 19
04651 Bad Lausick
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 (0)34345 52971
E-Mail:
Webseite: www.bad-lausick.de/museum

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.