Literaturhaus Leipzig im Haus des Buches

Auf einen Blick

Das Literaturhaus Leipzig im Haus des Buches ist modernes Literaturzentrum mit Bezug auf die Tradition der Gebäude des Grafischen Viertels.

Anstelle des im 2. Weltkrieg zerstörten Buchhändlerhauses entstand im Auftrag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels nach Entwürfen der Planungsgemeinschaft Angela Wandelt und HPP Leipzig in den Jahren 1995 und 1996 mit dem Haus des Buches ein neues Literaturzentrum. Das rote Klinkerensemble gehört zu den bemerkenswerten Neubauten der letzten Jahre, mit dessen Entstehung an die Tradition des Grafischen Viertels der Stadt angeknüpft wird.


Bestehend aus einem in südlicher Richtung geöffneten Kammgebäude, einem siebengeschossigen Turm und einem Altbauteil ist das Ensemble durch einen verglasten Kubus miteinander verbunden. Hinter der Verglasung verbergen sich in Richtung Prager Straße zwei Lichthöfe, wobei einer die Metall-Installation „Buchstabenfeld“ beherbergt. Am Gerichtsweg, vor dem Gebäudekomplex finden Sie eine Buchstabensäule mit den Namen ehemaliger Leipziger Verleger. 

Kontakt

Literaturhaus Leipzig im Haus des Buches
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 (0)341 30851086
E-Mail:
Webseite: www.literaturhaus-leipzig.de/index.php

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.