Silbermann-Orgel in der St. Georgenkirche Rötha

Auf einen Blick

Felix Mendelssohn Bartholdy lobte nach seinem Besuch 1840 in Rötha die Silbermann-Orgel.

300 Jahre Silbermann-Orgel. Seit 1721 erklingt sie kraftvoll und imposant: die Silbermann-Orgel in der Georgenkirche in Rötha.

Klare Töne mit großer Strahlkraft – dafür stehen die Meisterwerke, die Gottfried Silbermann (1683-1753), der als bedeutendster mitteldeutscher Orgelbauer der Barockzeit gilt, geschaffen hat. Er erlernte den Orgelbau bei seinem Bruder Andreas, bevor er 1711 seine eigene Firma in Freiberg führte. Es war Kirchenpatron Christian August Freiherr von Friesen, der den Bau der Orgel in Rötha vor über drei Jahrhunderten in Auftrag gegeben hatte. Als Silbermann den Bau gemeinsam mit Zacharias Hildebrandt, ebenfalls ein bedeutender Orgelbauer, abgeschloss, wurde die Orgel zur hohen Zufriedenheit vom damaligen Thomaskantor Johann Kuhnau seinen Thomanern und einer extra komponierten Kantate eingeweiht. Im Juni 1840 ließ sich Felix Mendelssohn Bartholdy vom „silbernen Klang“ inspirieren. Er spielte die Orgeln in St. Georgen und St. Marien und fand Gefallen an ihren Klängen. 1796 baute der Universitäts-Orgelbauer Stephani eine schaltbare Pedalkoppel ein. Die letzte größere Restaurierung erfolgte 1979 - 80 durch Firma Eule.

Heute zählt die Silbermann-Orgel in der St. Georgenkirche, ebenso wie die drei Jahre später entstandene Silbermann-Orgel in der Röthaer St. Marienkirche, zu den kulturellen Leuchttürmen im Leipziger Neuseenland. Orgeltouristen und Organisten aus aller Welt sind gern gesehene Gäste in den beiden Kirchen. Regelmäßig finden in Rötha die Europäische Orgelakademie und der Bach-Wettbewerb im Fach Orgel statt.

Zum 300. Jubiläum widmet die Kirchengemeinde ihrer Orgel ein ganzes Festjahr. Alle Konzerttermine finden Sie unter www.kirche-im-leipziger-land.de.

Disposition

Hauptwerk (C, D-c´´´)

1 Bordun 16´
2 Principal 8´
3 Rohr Flöte 8´
4 Octava 4´
5 Spitz Flöte 4´
6 Quinta 3´
7 Octava 2´
8 Cornet 3 fach ab c´
9 Mixtur 3 fach
10 Cymbeln 2 fach

Oberwerk (C, D-c´´´)

11 Gedackt 8´
12 Quintadena 8´
13 Principal 4´
14 Rohr Flöte 4´
15 Nasat 3´
16 Octava 2´
17 Tertia 1 3/5´
18 Quinta 1 1/2´
19 Sifflet 1´
20 Mixtur 3 fach

Pedal (C, D-c´)

21 Principal Bass 16´
22 Posaune 16´
23 Trommete 8´
Manualschiebekoppel
Pedalkoppel (I/P), schaltbar seit 1796
Tremulant

Die Schreibweise entspricht den Überlieferungen.

Kontakt

Silbermann-Orgel in der St. Georgenkirche Rötha
Johann-Sebastian-Bach-Platz
04571 Rötha
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 (0)34206 54109
Webseite: www.kirche-im-leipziger-land.de

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.