Handwerkerpassage (Markt / Klostergasse)

Auf einen Blick

  • Leipzig
  • Fußgängerzone, Ausflugsziele

Die ehemalige „Kaufhalle am Markt“ gilt als eines der letzten Beispiele des Durchgangshauses der Warenmesse. 1989 wurde die neue Handwerkerpassage eingeweiht.

Das spätklassizistische Gebäude direkt am Markt stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts und ist heute eines der letzten Beispiel des Durchgangshauses der Warenmesse. Die ehemalige „Kaufhalle am Markt“ umfasste einst 41 Verkaufslokale, die entlang des Durchgangs zur Klostergasse angesiedelt waren.

Nach umfassenden Sanierungsarbeiten wurde die neu bezeichnete Handwerkerpassage eingeweiht, wobei auch der einzigartige Fensterputzerbrunnen installiert wurde. Bei einer weiteren Sanierung des Vorderhauses in den Jahren 1997 und 1998 wurden die Zugänge zum Barfußgäßchen und der heutigen Marktgalerie angelegt.

Kontakt

Handwerkerpassage (Markt / Klostergasse)
Markt 10
04109 Leipzig
Deutschland

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.