© LTM/Sylvio Dittrich

Museumskomplex mit Turm Groitzsch

Auf einen Blick

heimatkundliche Ausstellung, Sonderausstellungen, Führungen, Veranstaltungen

Der Stadtturm Groitzsch ist der Rest der altromanischen St. Aegidiuskirche. Durch eine Feuersbrunst im Jahre 1513 wurde diese bis auf den Turm völlig zerstört. Die Instandsetzung des 23 Meter hohen Turmes erfolgte erst im Jahr 1714. Er diente dann weiterhin als Rüstkammer, Seigerturm, Gefängnis und Schutzmannswohnung. Von 1993 – 1995 wurde er grundlegend renoviert und beherbergt seit dem eine heimatkundliche Ausstellung des Museums Groitzsch. Über 60 Stufen kann man den Turm besteigen und die Aussicht über die Stadt und die Elsteraue genießen.

Kontakt

Museumskomplex mit Turm Groitzsch
Albin-Jahn-Gasse 2
04539 Groitzsch
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 (0)34296 74443
Webseite: www.groitzsch-sachsen.de

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.