Schladitzer See in Leipzig – Der Geheimtipp im Leipziger Neuseenland

36°, kein Ventilator – da kommt einem das Leben doch manchmal ziemlich hart vor, oder? Was könnte da perfekter sein, als das sanfte Rauschen der Wellen zu hören, den warmen Sand unter den Füßen zu spüren und sich mal so richtig abzukühlen? Ja, du hast recht, wir sind immer noch in Leipzig und ja, das Meer ist immer noch nicht mal eben um die Ecke – aber der Schladitzer See steht dem in nichts nach und hält on top sogar noch einige Sahnehäubchen für dich bereit.

Key Facts im Überblick
Baden – Strandfeeling vor der Haustür
Es wird sportlich – Aktivitäten an Land und zu Wasser
Gastronomie – Wo gibt’s leckeres Essen?
Tipps für den Familienausflug
Fazit – ist der Schladitzer See DEIN See?

Key Facts im Überblick

Der Schladitzer See – ein Paradies auf Erden © Stephan Flad

223 Hektar Wasserfläche, rund 8,5 Kilometer Weg um den gesamten See und ganze 7 Kilometer Uferlinie – wenn das nicht schon überzeugt, wissen wir es auch nicht. Um hier auch einen gewissen Bildungsauftrag zu erfüllen, gibt’s jetzt einen kurzen Überblick über die Entstehung des „Schladis“. Von 1989 bis 1991 wurde die Gemeinde Schladitz zugunsten der Kohleförderung geräumt und abgerissen. Allerdings verschlechterte sich der Absatz von Braunkohleprodukten nach 1990 derart stark, dass Schladitz vom Abbau letztendlich unberührt geblieben ist. 1998 geflutet, wird der See seit 2003 als Badesee und für Wassersport-Action genutzt. Und wieder einmal etwas dazugelernt!

Nur schlappe 14 Kilometer trennen Leipzig und den Schladi, der zwischen Rackwitz und Schkeuditz liegt. Nun heißt es, diese zu überwinden. Wir haben da einmal die Spar-Version (für deine Energie natürlich) und die fitte Alternative vorbereitet:

Bei der Anreise mit den Öffis hast du die Qual der Wahl – je nachdem, ob du lieber Rackwitz oder Zschortau einen kleinen Besuch abstatten und an welcher Stelle des Sees du ankommen möchtest. Vom Hauptbahnhof Leipzig steigst du in die S2 Richtung Bitterfeld und genießt die Reise bis Rackwitz. Dort angekommen musst du den Energiesparmodus erst einmal wieder abschalten, denn es wartet ein kleiner Fußmarsch von etwa 3,5 km über Feldwege auf dich.

Von Rackwitz ist es ein kurzer Fußmarsch bis zum Schladitzer See.

Alternativ fährst du weiter bis Zschortau und steigst an diesem schönen Fleckchen Erde in die Buslinie 207 Richtung Wolteritz – Schkeuditz und fährst noch weitere 5 Minuten bis Wolteritz. Von hier ist es nur etwa 1 Kilometer zu wandern.

Von Wolteritz gelangst du direkt an den Wolteritzer Strand.

Mit dem Auto bist du aus Leipzig fast genauso schnell direkt am See – Parkplätze in unmittelbarer Wassernähe inklusive.

Was bleibt dann für die sportliche Version wohl noch übrig? Genau, der gute alte Drahtesel. Alle Sportskanonen können sich den Weg zum Schladi nämlich auch gut erstrampeln.

Baden – Strandfeeling vor der Haustür

Der Strand lädt zum Entspannen ein. © LTM

Dieser ganze Sport ist ja schön und gut, aber du möchtest am liebsten einfach nur daliegen, die Seele baumeln lassen, möglichst wenig schwitzen und dich ab und an erfrischen? Dann ab ins kühle Nass! In der Schladitzer Bucht besuchst du den traumhaften Sandstrand am Sport Resort. Der perfekte Ort für die ganze Familie: Die Kleinen erwarten kindgerechte Flachwasserbereiche, während das Ordnungsteam dafür sorgt, dass der Strand sauber bleibt. Hier müssen Hunde leider „draußen bleiben“. Auf dem restlichen Gebiet des Sport Resorts kannst du deinen Liebling an der Leine mitnehmen. Damit dein Vierbeiner nicht traurig wird, gibt es südlich der Tauchstation und nördlich der Tauchstation Stellen, an denen du deinen besten vierbeinigen Freund mit ans Wasser nehmen darfst.

Eine absolute Empfehlung ist natürlich auch der beliebte Wolteritzer Strand auf der anderen Seite des Schladis. In drei Teile aufgeteilt, kommt hier jeder Kurzurlauber voll auf seine Kosten: Sportfans, Hundeliebhaber und Freunde der Ruhe und Entspannung.  Urlaub für die Seele und Sommerfeeling pur!

Ruhe und Gemütlichkeit am Biedermeierstrand. © LTM

Probier’s doch mal mit Biedermeier! Jaja, schon klar, wir haben nicht mehr 1815 und die Kleidung damals sah auch alles andere als bequem aus. Aber im Grunde sehnen wir uns doch alle hin und wieder nach etwas mehr Ruhe, Gemütlichkeit und all die blöden Sorgen einfach über Bord zu werfen, oder? Dann solltest du schleunigst entweder eine Zeitmaschine aufsuchen oder dem Biedermeierstrand am Haynaer Ufer einen Besuch abstatten (by the way: wir empfehlen letzteres).

Egal ob Tanz, Theater oder Konzert – am Biedermeierstrand ist immer etwas los. © Maximilian Zwiener

Hier ist nämlich eine ganz und gar nicht biedere Kulturspielstätte entstanden, die dir, falls du keine Zeitmaschine gefunden hast, zumindest das Gefühl gibt, du wärst gerade aus einer solchen entsprungen. Der Badebereich, die kulinarischen Köstlichkeiten und die Bühne mit direktem Blick auf den See sind ganz im besonderen Flair längst vergangener Zeiten gehalten. Vor der idyllischen Kulisse des Schladis, die an Perfektion nicht zu übertreffen ist, kannst du regelmäßig Tanz, Theater, Konzerte und als absoluten Höhepunkt das traditionelle Biedermeierstrandfest erleben.

Es wird sportlich – Aktivitäten an Land und zu Wasser

Wassersport am Schladi – ein absolutes Highlight. © Stephan Flad

Weißt du, wofür das „A“ in „Schladi“ steht? Denk mal gaaanz scharf nach. Natürlich für Action, Abenteuer und ganz viel pures Adrenalin. Direkt am Schladi befindet sich das CAMP DAVID Sport Resort und öffnet dir die Tore zu einer anderen Welt – dem Wassersport.

Schon wenn du das erste Mal den See überblicken kannst, fällt direkt auf: Hier ist es bunt! Bei gutem Wetter tummeln sich zahlreiche Kite– und Windsurfer auf den Wellen. Wenn du die Macht von Wasser und Wind auch einmal hautnah spüren und dieses unbeschreibliche Freiheitsgefühl auf den Wellen erleben möchtest, dann ab zum Schladi!

Tauchen ist beliebt und ist – wie sollte es anders sein – auch am Schladitzer See möglich. © Fouad Vollmer Werbeagentur

Einmal einfach nur abtauchen und die faszinierende Unterwasserwelt entdecken – Algen, die zur Melodie der Wellen ihren ganz eigenen Tanz gefunden haben, schillernde Fische, die dich sofort als Teil der Gemeinschaft betrachten und Autowracks, die dich in ihren mystischen Bann ziehen. Bis zu 25 Meter tief kannst du beim Gerätetauchen den See erkunden. Das Ganze funktioniert natürlich auch ohne Luft! Wie? Ja, jetzt bist du wieder wach, oder? Beim sogenannten Apnoetauchen stürzt du dich ohne Hilfsmittel in die Fluten und nutzt einen einzigen Atemzug für deinen Tauchgang.

Dich juckt es in den Zehen und dein Motto lautet „der Fußbus fährt immer“? Auf circa 8,5 Kilometern kannst du ganz entspannt um den See wandern – dabei benutzt du entweder den asphaltierten Weg oder genießt direkt am Seeufer auf einem schmalen Trampelpfad den Spirit der wunderschönen Natur. Über den Asphaltweg inmitten von Grün freuen sich auch deine Fahrradreifen und Skates ganz besonders, wetten? Übrigens: Du kannst dir beim Sport Resort auch ein Fahrrad leihen, falls du keinen Drahtesel dein Eigen nennen kannst.

Gastronomie – Wo gibt’s leckeres Essen?

Wenn der Magen knurrt… © Stephan Flad

Wenn du festgestellt hast, dass das laute Knurren nicht etwa das Seeungeheuer Nessie auf einer spontanen Wanderung nach Leipzig gewesen ist, sondern dein Magen diese unlauteren Töne von sich gegeben hat, ist es höchste Zeit für einen Snack! In der Schladitzer Bucht findest du deinen kurzen Zwischenstopp für Eis oder Kaffee in der Beachbar & Mooloolabas-Lounge, die mit einem fancy Ambiente und Freisitz mit direktem Blick zum See lockt. Wenige Meter weiter gibt’s was für den großen Hunger: Das Restaurant LEVANTE besticht mit einer einladenden Atmosphäre und einer großen Auswahl leckerer Speisen und Getränke. Wenn es mal schnell gehen muss, kannst du dir auch direkt im Bistro am LEVANTE verschiedene Köstlichkeiten holen und draußen genießen.

Solltest du gerade am Wolteritzer Strand entspannen, musst du aber auf keinen Fall um den halben See wandern – das Wolteritzer Strand-Café bietet dir alles, was dein kulinarisches Herz (oder weniger poetisch: dein Magen) begehrt.

Gute Nachrichten für alle chilligen Griller.

Du hast die Schürze um und drehst die Würste um – oder kurz: Du stehst gern am Grill und das aus voller Leidenschaft? Dann haben wir eine gute und eine schlechte Nachricht für dich. An den Leipziger Seen herrscht offizielles Grillverbot. Stopp, deine Mundwinkel müssen nicht direkt nach unten wandern, das gibt doch nur Falten. Denn am Schladitzer See gibt es vom CAMP DAVID Sport Resort speziell ausgewiesene Grillstellen direkt am Strand für 5,- € pro Person (für Kinder bis 11 Jahre 3,- €). Für den echten Grill-Luxus kannst du dir sogar dein eigenes Barbecue bestellen.

Tipps für den Familienausflug

Spiel und Spaß am Wasser Fun Park am Schladitzer See. © Fouad Vollmer Werbeagentur

Fun, fun, fun und nichts als fun bekommen deine Kids und du – richtig – am Wasser Fun Park am Schladitzer See. Springen, Rutschen, Klettern, Laufen – das komplette Workout-Programm macht auf dem See gleich noch viel mehr Spaß (beziehungsweise für alle Sportmuffel überhaupt einmal Spaß)! Das ideale Abenteuerprogramm für dich und deine Kleinen. Aber auch hier gilt natürlich: Safety first! Der Park ist erst für Kinder ab 6 Jahren freigegeben, Kinder bis einschließlich 15 Jahren müssen Schwimmwesten tragen. Pssst: Der Wasser Fun Park kann auch gemietet werden. Schon eine Idee für den nächsten Kindergeburtstag?

Fazit – ist der Schladitzer See DEIN See?

Der Schladi – der echte Geheimtipp unter den Leipziger Seen. Hier findest du immer ein ruhiges Plätzchen und kannst die Seele baumeln lassen. Wenn du ein Fan der drei großen W’s – Wasser, Wind und Wellen – bist und stets das Abenteuer suchst, dann solltest du dem Schladitzer See unbedingt einen Besuch abstatten.

Schladitzer See – der Geheimtipp im Leipziger Neuseenland? © LTM!

Na, Lust auf Badeseen bekommen? Dann entdecke nach dem Schladitzer See auch die weiteren Highlights des Leipziger Neuseenlands! Da warten noch der Zwenkauer See, Kulkwitzer See, Markkleeberger See, Störmthaler See oder Cospudener See auf dich, also auf in die Region Leipzig und ins kühle Nass!

Du hast noch Fragen? Dann melde dich gern bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel.: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

 

(Visited 207 time, 1 visit today)
Posted by: Julia Fischer
Von Braunschweig über das Studium in Magdeburg hat es Julia in ihre absolute Wahlheimat Leipzig gezogen. Die Stadt hat von Anfang an ihr Herz erobert und begeistert sie immer noch jeden Tag aufs Neue. Am liebsten testet sich Julia durch das bunte Angebot an Kaffee und Kuchen in den vielen Leipziger Cafés, um im Anschluss mit dem Fahrrad die Stadt zu erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.