© www.tomwilliger.de, Tom Williger

Thomaskirche

Auf einen Blick

Die Thomaskirche ist Gotteshaus, Ort der Musik, Heimat des Thomanerchores und letzte Ruhestätte von Johann Sebastian Bach.

Im Jahr 1212 wurde die Thomaskirche als Klosterkirche erbaut. Damit blickt sie auf eine mehr als 800 Jahre lange Geschichte zurück. Sie war 27 Jahre lang die Wirkungsstätte von Johann Sebastian Bach, welcher von 1723 bis 1750 Thomaskantor in Leipzig war. In dieser Zeit leitete er den Thomanerchor, welcher bis heute internationalen Ruhm genießt. 

Hier entstanden ein Großteil der Werke Bachs. Die Thomaskirche ist zudem die letzte Ruhestätte Bachs und gilt als bedeutendes Zentrum der klassischen Musik – weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. 

Ein besonderes Highlight sind die wöchentlich stattfindenden Motetten freitags 18.00 Uhr (in der liturgischen Form der Vesper, Dauer ca. 1 Stunde) und samstags 15.00 (in der Regel mit Aufführung einer Kantate von Johann Sebastian Bach). In der Regel werden die Motetten vom Thomanerchor Leipzig gestaltet, bei Abwesenheit vertreten Gastensembles oder Gastorganisten den Chor. Das Eintrittsprogramm zur Motette ist ab 45 Minuten vor Beginn an den Eingängen der Thomaskirche erhältlich. Es ist kein Ticketvorverkauf möglich.

Kontakt

Thomaskirche
Thomaskirchhof 18
04109 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 341 / 22224 - 0
E-Mail:
Webseite: www.thomaskirche.org

Ansprechperson

Herr David Philippi

Kontakt:
Tel.: +49 0341 / 22224 - 112
E-Mail:
Webseite: www.thomaskirche.org

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Das könnte auch interessant sein

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.