© www.tomwilliger.de, Tom Williger

Die 10 besten Fotospots in Leipzig

Ein Leipzig-Trip ohne Erinnerungsfotos? Unvorstellbar! In Leipzig gibt es unzählige schöne Orte und Gebäude. Um die Vielseitigkeit der wunderschönen Stadt einzufangen, haben wir euch abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten die 10 besten Fotospots in Leipzig zusammengestellt.

1. Buntgarnwerke

Die Buntgarnwerke im Leipziger Westen befinden sich im Stadtteil Plagwitz. Einst als Sächsische Wollgarnfabrik mit über zweitausend Mitarbeitern genutzt, stellen sie heute das größte Industriedenkmal der Gründerzeit dar. Seit der Sanierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts bieten sie Platz für 48 Wohneinheiten. Lediglich die Klinkerfassade mit der roten Backsteinarchitektur und dekorativen hellen Natursteingliederungen erinnert noch an die ursprüngliche Nutzung des Gebäudes und landet aus diesem Grund gern vor der Linse des ein oder anderen (Hobby-)Fotografen. Auch die Brücke in der zweiten Etage, die die Komplexe auf den beiden Seiten der Weißen Elster verbindet, ist ein beliebtes Fotomotiv.

Meine Top Tipps dazu

2. Könneritzbrücke

Die 1869 erbaute Könneritzbrücke war ursprünglich eine Holzbrücke zur Verbindung des damals industriell wachsenden Stadtteils Plagwitz mit Schleußig. Im Jahr 1899 wurde das Holzgestell über die Weiße Elster aber durch die noch bestehende Eisenkonstruktion ausgewechselt. Heute ist die Brücke eines der technischen Denkmäler der Stadt und überzeugt Fotografen vor allem durch seine Fachwerkträger- und Bogenkonstruktion mit den genieteten Eisenträgern. Dementsprechend gehört sie zurecht zu den 10 besten Fotospots in Leipzig.

3. Aurelienstraße

Wenn ihr die Aurelienstraße entlanglauft und auf die andere Seite des Karl-Heine-Kanals möchtet, dann könnt ihr über die kleine bunte Fußgängerbrücke gehen. Besonders für Fotoshootings ist die Brücke ein echter Hingucker. Eine schöne Perspektive habt ihr von dort auch auf die König-Albert-Brücke, welche einen Baustil-Mix des Historismus und der Moderne aufweist. Die Dreibogenbrücke mit Klinkerstein wurde unter der Leitung von Dr. Karl Heine im Jahr 1874 erbaut und 2010 von der Stadt erneuert. Bis heute gilt die Brücke als beliebtes Fotomotiv im Leipziger Westen.

4. Brücken im Johannapark

Der Johannapark im westlichen Leipziger Zentrum gehörte einst dem Leipziger Bankier Willhelm Seyfferth. Dieser ließ den Park nach Entwürfen von Lennée im englischen Stil anlegen und benannte ihn nach seiner ältesten, bereits früh verstorbenen Tochter Johanna. Nach seinem Tod überließ Seyffert den Park der Stadt Leipzig, unter der Voraussetzung, dass die Grünanlage immer so bestehen bleibt, wie sie erbaut wurde.

Mittig des Johannaparks zieren zwei Brücken die Landschaft und verbinden eine kleine Insel inmitten des Sees mit dem umliegenden Festland. Ein besonderes Fotomotiv sind die Brücken beispielsweise für Hochzeiten. Unser Tipp: Vom Ufer des Sees mit Blick auf die Brücken erhält man eine unvergleichliche Sicht auf das City-Hochhaus und das Neue Rathaus.

Meine Top Tipps dazu

5. Straße des 18. Oktober

Die Straße des 18. Oktober erhielt ihren Namen in Erinnerung an den Siegestag der Alliierten über Napoleon in der Völkerschlacht von 1813. Sie verbindet den bayerischen Platz und das Völkerschlachtdenkmal und ist eine Fortsetzung der Windmühlenstraße. Bis zur kleinen Kurve, welche sich ungefähr auf Höhe der Semmelweißstraße befindet, erhaltet ihr in Richtung Nordwesten einen perfekten Blick auf das Neue Rathaus. Nach der Kurve lässt sich das Völkerschlachtdenkmal gut vom Gehweg aus erkennen und fotografieren. Auf einen Schlag erhaltet ihr sozusagen einen einzigartigen Blick auf diese zwei Leipziger Sehenswürdigkeiten, was die Straße des 18. Oktober gleich doppelt zu einem der besten Fotospots in Leipzig macht.

6. Palmengartenwehr

Das Palmengartenwehr ist auch bekannt als Oberes Elsterwehr und befindet sich im Westen von Leipzig. Am Palmengarten, dem südlichen Ende des Elsterbeckens, könnt ihr die Wehrbrücke des Palmengartenwehres finden. An dieser Stelle führt das Wasser aus der Alten Elster, dem Elsterflutbett und der Elster zusammen und wird unter der Wehrbrücke entlang in das Elsterbecken geleitet.

Das Wehr ist ein technisches Denkmal und symmetrisch konstruiert. Die Brücke besitzt eine Umhüllung aus Granitstein und die drei auf ihr befindlichen Häuschen sind mit roten Walmdächern abgedeckt. Aufgrund seiner optischen Besonderheiten ist auch das Palmgartenwehr ein beliebtes Fotomotiv für Architektur-Interessierte. Eine besonders schöne Atmosphäre könnt ihr am Palmengartenwehr erleben, wenn die Dämmerung beginnt und die Wehrbrücke durch die Laternen beleuchtet wird.

7. Galopprennbahn Scheibenholz

Die im September 1867 eröffnete Galopprennbahn Scheibenholz besitzt eine Größe von 30 Hektar und befindet sich in der Leipziger Südvorstadt. Auf dem Gelände befindet sich seit 1907 eine Tribüne aus Holz, welche unter Leitung des Architekten Otto Paul Burghardt erbaut wurde. Sie bietet Platz für bis zu 900 Gäste und erhielt in den Jahren 2010 bis 2012 eine Renovierung. Dabei erhalten blieben die typischen Doppeltürme des Gebäudes, die bis heute einen echten Hingucker auf der Galopprennbahn darstellen. Auch der Schriftzug aus Metall, der aufgrund der Wetterverhältnisse einen regelrechten „Vintage-Look“ angenommen hat, ist ein tolles Fotomotiv. Insgesamt könnt ihr euch von der historischen Architektur und Weitläufigkeit des Geländes überzeugen lassen und somit sicher das ein oder andere schöne Foto machen.

Meine Top Tipps dazu

8. City-Tunnel

Der City-Tunnel verbindet unterirdisch den Norden und Süden der Stadt mit S-Bahngleisen und führt quer durch die Leipziger Innenstadt. Mit einer Länge von 3.187 Metern besitzt er mehrere Stationen, welche individuell gestaltet wurden.

So ist zum Beispiel die Haltestelle am Bayerischen Bahnhof eine Augenweide für alle Architekturliebhaber. Die 140 Meter lange Station ist im modernen Stil erbaut worden und besitzt am nördlichen Zugang, welcher am Bayerischen Bahnhof gelegen ist, bunte Streben, welche die Wände entlang der Treppen und Rolltreppen verbinden. Egal ob ihr diese architektonische Besonderheit allein fotografieren möchtet oder die Chance nutzt, um das perfekte und urbane Instagram-Bild zu machen – die City-Tunnel-Station am Bayerischen Bahnhof ist ein echter Hingucker.

Auch am Wilhelm-Leuschner-Platz überzeugt die Haltestelle der unterirdischen S-Bahn mit transparenten Design. Sie besitzt ebenfalls eine Länge von 140 Metern und eine lichtdurchflutete Halle, wodurch ihr nicht das Gefühl haben werdet, in einer U-Bahn-Station zu sein. Auch hier steht es euch natürlich frei, wie ihr diesen tollen Leipziger Fotospot in Szene setzt.

Meine Top Tipps dazu

9. Arena am Panometer

Das ehemalige Gasometer aus Backstein dient heute als Open-Air-Location für diverse Events. Die Arena befindet sich direkt neben dem Leipziger Panometer in der Südvorstadt. Dort werden seit 2003 überdimensionale 360° Panoramabilder ausgestellt. Bei eurem Besuch lohnt sich vor allem ein Blick nach oben, denn die im Industriestil gebaute Arena besitzt heute nur noch eine Dachkonstruktion ohne Abdeckung. Deswegen können die verschiedenen Veranstaltungen unter freiem Himmel, jedoch windgeschützt genossen werden.

Das 24 Meter hohe Gebäude besitzt einen Durchmesser von 47 Metern und bietet Platz für bis zu 500 Personen. Die Arena ist damit ein perfekter Ort, um die Leipziger Industriekultur hautnah zu erleben und hat es so in die Auswahl unserer 10 besten Fotospots in Leipzig geschafft.

Meine Top Tipps dazu

10. Treppenhaus der Oper Leipzig

Ihr liebt prunkvolle Architektur? Dann ist die Oper Leipzig der „Place-to-go“ für euch! Neben tollen Aufführungen der Oper oder des Leipziger Balletts gibt es abseits der Bühne viel zu entdecken. Vor allem das Treppenhaus der Leipziger Oper, ausgelegt mit einem roten Samt-Teppich, lässt seine Besucher für einen kurzen Moment wie Adlige fühlen und verbreitet eine exklusive Atmosphäre. Der besondere Baustil der Treppenaufgänge bietet euch zudem einen einzigartigen Blick, wenn ihr über das Geländer hinweg schaut.

Am besten plant ihr bei eurem Leipzig-Besuch Zeit für eine der vielen Veranstaltungen in der Oper ein oder nehmt an einer Führung durch das prachtvolle Gebäude teil und verschafft euch somit die Möglichkeit, das ein oder andere tolle Foto zu machen.

Meine Top Tipps dazu

Extra-Tipp Fotospots in Leipzig: Blick über Leipzig und Region

Das The Westin Leipzig mit 96,8 Metern Höhe gehört zu den höchsten Bauwerken Leipzigs. Im Gourmet-Restaurant FALCO im 27. Stockwerk könnt ihr zusätzlich zum herrlichen Ausblick über Leipzigs Stadtzentrum auch ein einmaliges Geschmackserlebnis genießen. Beste Aussichten könnt ihr auch auf der Dachterrasse des Hotels INNSiDE by Meliá in der öffentlich zugänglichen Bar Cabana genießen. Das FELIX in der ehemaligen Hauptpost, die 1964 eröffnet und 2018 saniert wurde, bietet euch ebenfalls von der Dachterrasse aus einen einzigartigen Blick auf den Augustusplatz.

Der Fockeberg, dessen offizieller Name Trümmerkippe Bauernwiesen lautet, ist ebenfalls ein idyllischer Aussichtspunkt in 153 Metern Höhe. Auch vom fast 31 Meter hohen Bismarckturm Lützschena-Stahmeln, dem höchsten Aussichtspunkt im Leipziger Norden, könnt ihr eine super Aussicht über die Stadt genießen.

Ihr wollt coole Erinnerungsfotos, seid euch aber noch unsicher im Umgang mit Kamera, Objektiv und Co? Dann kommt hier ein ultimativer Tipp für euch! Die Fotografen von Fotoexperten 24 zeigen euch während ihres Fotokurses „Blaue Stunde“, wie ihr unvergessliche Fotos zaubern könnt. Der Kurs findet abends statt und taucht unser Leipzig in ein ganz besonderes Licht.

Meine Top Tipps dazu

Weitere coole Tipps und Orte abseits des Mainstreams findet ihr in unserem Verborgenes Leipzig Guide.

Euren persönlichen Lieblingsfotospot habt ihr schon gefunden und wollt ihn nun mit der Welt teilen? Dann verratet euren Tipp zu den besten Fotospots in Leipzig in den Kommentaren oder meldet euch bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Tel. +49 (0)341 7104-340
Mail: info@ltm-leipzig.de

Kommentare

Meine Erfahrungen mit anderen Gästen teilen? Das Sachsen Tourismus Team freut sich auf viele Tipps, Empfehlungen und Urlaubsberichte.

*Pflichtfelder

Das müssen meine Freunde sehen!

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.