Die Mitarbeiterin der Touristinformation beschreibt zwei Gästen den Weg mittels einer Karte
Infoservice
Sie befinden sich hier: Region

Aktuelles in der Region Leipzig- Ausflugstipps

Überblick

Altenburg - Labyrinthehaus Altenburg

Oschatz - Stadt- und Wagenmuseum

Colditz - Stadt und Schloss Colditz

Region Leipzig - Die Narren sind los

Waldheim - Stadt- und Museumshaus

Region Leipzig - Führungen unter Tage

Region Leipzig - Dampfbahn-Route Sachsen

 

Faschingszeit in der Region Leipzig

Die Narren sind los

Ob „Greetzsch oho!“, „Pegau Helau“ oder „Papier allemal!“ – unter welchem Spruch auch immer die Karnevalssaison in der Region Leipzig begangen wird, hier wird es den Narren auf keinen Fall langweilig. Von Faschingsfeiern in Vereinshäusern und Sälen über Faschingsumzüge bis hin zu Rosenmontagsparties ist für alle Spaßmacher in dieser Zeit Vielfalt garantiert. Einige ausgewählte Faschingshighlights sind in dieser Broschüre unter der Rubrik Veranstaltungen aufgeführt. Feiern Sie mit, bis es wieder heißt: „Am Aschermittwoch ist alles vorbei...“.

www.region.leipzig.travel

Oschatz

Barbie im Stadt- und Waagenmuseum

„Barbie im Winterwunderland“ heißt die Sonderausstellung, die vom 2. Dezember 2017 bis 8. April 2018 im Stadt- und Waagenmuseum Oschatz zu sehen ist. Die Sammlerin Martina Mahler aus Jena stellt einen Teil ihrer über 2.500 Puppen zählenden Sammlung aus.

Faltenloses Gesicht, kein graues Haar, die Figur eines Models – die Dame scheint alterslos. Seit nunmehr fast 60 Jahren ist die Barbiepuppe aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Barbie stellt in der Ausstellung ihr Winterwunderland vor, wo sie in der Adventszeit bastelt, bäckt und kreativ ist. Sie zeigt, wie sie rodelt, Ski fährt und Schlittschuh läuft. Die gemütlichen Winterabende genießt sie mit Freunden in der Skihütte auf den Bergen. Barbie liebt es sich zu verkleiden, z. B. als Prinzessin, Indianer, Märchenfigur und sie schlüpft besonders gern in die Rollen berühmter Filmstars.

Stadt- und Waagenmuseum
Frongasse 1, 04758 Oschatz
Tel. 03435 920285
E-Mail: museum@oschatz-erleben.de
www.oschatz-erleben.de

Labyrinthehaus Altenburg

Skelett mit Hut und Kleidung, Ausflugsziel

Vier Labyrinthe, vier Welten – ein Ziel.

Noch nie zuvor wurde der Besucher auf so einzigartige Weise einbezogen. Im weltweit einmaligen Labyrinthehaus in der weitläufigen historischen Josephskaserne am Rande des Schlossparks von Altenburg sind Sie mitten im Geschehen und erleben ein außergewöhnliches Abenteuer hautnah. Durch die Gänge der Pyramide des Tinka Tempels, in der schwarzen Nacht des Tiefseelabyrinths, angezogen von den Trommeln ins dunkle Herz Afrikas und durch die Irrwege des Zauberlabyrinths. Die Frage ist: „Kommst du wieder raus?“.

Das sensationelle Ambiente mit Gänsehautgarantie katapultiert den Besucher in eine neue, fantastische Erlebnisdimension. Geräusche, Musik und Spezialeffekte verstärken den intensiven Nervenkitzel. Großartige Kulissen und phantastische Wesen lassen den Besuch in Altenburg zu einem atemberaubenden Ausflug werden.

Sie erreichen Altenburg mit der S-Bahn von Leipzig, Halle und Zwickau. Parkplätze befinden sich direkt am Gebäude. Ein Spielplatz, der Schlosspark und die Altenburger Altstadt sind in unmittelbarer Nähe.

Das Labyrinthehaus hat täglich (auch an Feiertagen) von 10 – 18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr) geöffnet.

Labyrinthehaus
Hausweg 40, 04600 Altenburg
Tel. 03447 511273
E-Mail: info@labyrinthehaus.de

Colditz

Colditz aus der Vogelperspektive, Ausflugsziel, Freizeit, Ausflugstipps

Eine Schlosstadt zum Verweilen

Im Dreieck zwischen Leipzig, Dresden und Chemnitz, an der Zwickauer Mulde gelegen, ist Colditz ein idealer Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen.

Das Schloss Colditz mit seiner fast 1.000-jährigen Geschichte blickt auf wechselvolle Zeiten zurück. Während des 2. Weltkrieges diente es als Gefangenenlager für alliierte Offiziere, besonders aus England, Frankreich, Belgien, Holland und Polen. Heute überragt es hoch auf dem Felsen am Ufer der Mulde die Stadt und ist Hauptanziehungspunkt für Touristen aus der ganzen Welt. Das Schloss beherbergt die Landesmusikakademie, eine Jugendherberge und ist Schauplatz für Konzerte, Kabaretts u.v.m.

Der Marktplatz mit original restaurierten Bürgerhäusern, das Renaissance-Rathaus von 1657 und die angrenzenden Gassen haben ihren eigenen Charme. Oberhalb des Marktplatzes ist die Stadtkirche St. Egidien neben dem Schloss zu sehen. Der imposante Bau wurde 1286 erstmals erwähnt und ist heute neben seiner Funktion als Zentrum des religiösen Lebens wegen seiner Akustik auch Kulisse für Konzerte.

Vom Heimatturm haben Sie einen wunderbaren Blick auf Stadt, Fluss und Wälder. Der Tiergarten  wurde im 16. Jahrhundert von Kurfürst August zu  Zwecken der Jagd angelegt. Hier können Sie sich bei einem Spaziergang wunderbar von den Strapazen des Alltags erholen.

Im Sommer ist das Waldbad ein Anziehungspunkt für Badelustige aus Nah und Fern.

Für passionierte Wanderfreunde ist der Colditzer Forst genau das Richtige. An der neugestalteten Parthequelle können Sie sich auch heute noch erfrischen. Ein Radwegenetz entlang der Mulde wird von Einheimischen und Touristen genutzt, um die nähere Umgebung zu erkunden. Das Wasserschloss Podelwitz, das Dentalhistorische Museum und das Museum des Diakoniewerks Zschadraß sind empfehlenswerte Ausflugstipps. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, bei einer Stadtführung mehr über die „Schlossstadt“ zu erfahren.

Tourist-Information Colditz
Markt 11, 04680 Colditz
Tel. 034381 43519
touristinfocolditz@t-online.de

Öffnungszeiten:
Apr – Okt: Di – Fr 10 – 17 Uhr
Sa/So/Feiertage: 13 – 17 Uhr
Nov – März: Di – Fr 10 – 16 Uhr

Waldheim

Stadt- und Museumshaus

Modern, zentral, barrierefrei, repräsentativ und abwechslungsreich – im Stadt- und Museumshaus Waldheim, das am 25. November 2017 seine Türen öffnet, wird für jeden etwas dabei sein: Während sich Gäste in der Stadtinformation im Erdgeschoss über Veranstaltungen, Gastronomie und Ausflugsziele in Waldheim und Umgebung informieren können, wird eine Etage höher feiner Kunstgenuss geboten. Die Werke des in Waldheim geborenen Künstlers Georg Kolbe finden in den neuen Räumlichkeiten einen angemessenen Rahmen. Zu sehen sind Porträtbüsten und Kleinplastiken aus Bronze, Terrakotta und Steinguss, ein Ölgemälde der Tochter Leonore sowie Porträtzeichnungen.

Im Dachgeschoss werden spannende Themen der Stadtgeschichte unter dem Motto „Aus Waldheim in die Welt“ erlebbar gemacht. Auftakt der interaktiven Inszenierung bildet die Geschichte der Tuchmacherfamilie Riehle, die seit 1810 das heutige Stadt- und Museumshaus bewohnten. Mit diesem traditionsreichen Handwerk verknüpft ist die Innungsgeschichte, die anhand von historischen Innungsladen und Innungszinn dargestellt wird.

Das Stadt- und Museumshaus hält darüber hinaus ein vielfältiges Angebot von Veranstaltungen und museumspädagogischen Programmen bereit. Führungen durch Stadt, Rathaus, Kellerberg und Museum können jederzeit gebucht werden.

Stadt- und Museumshaus Waldheim
Niedermarkt 8, 04736 Waldheim
Tel. 034327 57234
E-Mail: stadtinfo@stadt-waldheim.de
www.museum.stadt-waldheim.de
 

Bergkelleranlagen

LED-beleuchtete unterirdische Gewölbe, Ausflugsziel, Industriekultur

Führungen unter Tage

Begeben Sie sich doch einmal unter Tage. Erkunden Sie die faszinierenden Bergkelleranlagen und unterirdischen Gänge in der Region Leipzig.

Eilenburg verfügt mit der unterirdischen Bergkellerwelt über ein einzigartiges Bauwerk. Die konstanten Kellertemperaturen in den rund 50 Haupt- und Nebenkellern hatten maßgeblichen Anteil an dem
ausgezeichneten Ruf des Eilenburger Bieres vom 16. bis ins 20. Jahrhundert hinein. Die nächsten öffentlichen Führungen finden am 13. Januar und 17. Februar 2018 statt. Bergkellerführungen für Ferienkinder gibt es am 13., 15., 20. und 22. Februar 2018.

Die unterirdischen Gänge unter dem Geithainer Kirchberg haben eine Gesamtlänge von 1.100 Metern, von denen 412 Meter begehbar sind. Ein besonderer Höhepunkt sind dabei die LED-Strahler
mit wechselndem Farbspektrum, welche die mittelalterlichen Gänge der Untertagewelt im prächtigen Farbspiel erscheinen lassen. Entdecken können Besucher dieses wunderschöne Schauspiel jeden Samstag von 14 bis 17 Uhr.

Auch in Waldheim können Besucher bei einer Kellerbergführung in den Untergrund abtauchen. Hervorgegangen sind die Keller aus dem Abbau von Serpentinit, welches als Baumaterial und für Gebrauchs- und Kunstgegenstände Verwendung fand. Von der zwischenzeitlich unter Denkmalschutz stehenden Anlage können Interessierte einen mit Holzausbau und Spritzbeton gesicherten 200 Meter langen Bergkeller nach Voranmeldung besuchen.


www.region.leipzig.travel

Dampfbahn-Route Sachsen

Döllnitzbahn fährt durch Wald- und Wiesenlandschaft, Ausflugsziel, Freizeit, Industriekultur

Winterzauber

In Leipzig und Region, aber auch in anderen sächsischen Ausflugs- und Reiseregionen warten auf Erlebnishungrige und Eisenbahninteressierte auch im Winterhalbjahr entlang der DAMPFBAHN-ROUTE
Sachsen viele Entdeckungen und Erlebnisse.

Vom Bahnhof Leipzig-Plagwitz aus starten am 2./3. sowie am 9./10. Dezember 2017 jeweils 10 und 15 Uhr Nikolausfahrten mit dem Dampfzug des Eisenbahnmuseums Leipzig nach Zeitz, bei denen es an Bord eine Überraschung für Kinder gibt. Ebenfalls ab Leipzig-Plagwitz startet am 16. Dezember 2017 ein Dampfzug nach Schwarzenberg ins Erzgebirge zur traditionellen Bergparade und am 31. Dezember 2017 der Silvester-Sonderzug nach Berlin.

Entlang der Döllnitzbahn gibt es in der Wintersaison ebenfalls mehrfach Gelegenheit für romantische Dampfzugfahrten. Am 2./3. Dezember 2017 finden Dampfzugfahrten zum Weihnachtsmarkt in Mügeln und am 9./10. Dezember 2017 Adventsfahrten statt. Vom 26. bis 31. Dezember 2017 sowie am 2. Januar 2018 lädt die Döllnitzbahn zu Glühweinfahrten ein. Weitere Dampffahrttermine sind der 22. Januar 2018 sowie der 5., 11./12. und 25./26. Februar 2018. Auf der Kohlebahn von Meuselwitz nach Regis-Breitingen finden am 3., 10. und am 18. Dezember 2017 Adventsfahrten statt.

SOEG mbH, Projekt DAMPFBAHN-ROUTE
Am Alten Güterboden 4, 01445 Radebeul
Tel. 0351 2134440 (Mo – Fr: 8.30 – 12.30 Uhr)
E-Mail: info@dampfbahn-route.de
www.dampfbahn-route.de