Die Mitarbeiterin der Touristinformation beschreibt zwei Gästen den Weg mittels einer Karte
Infoservice
Sie befinden sich hier: Region

Aktuelles zum Thema "Ausflugstipps" in der Region Leipzig

Gästemagazin Sommer 2018

Tipps für einen erlebnisreichen Aufenthalt in Leipzig und Region

Im Gästemagazin finden Sie saisonale Ausflugstipps sowie zahlreiche Veranstaltungshinweise und Termine für Erlebnistouren. Die Broschüre erscheint vierteljährlich. Ein absolutes Muss, dass Sie direkt hier downloaden können.

Mühlenregion Nordsachsen

Am Pfingstmontag öffnen wieder in guter Tradition mehr als 20 historische Mühlen in Nordsachsen ihre Pforten. Müllermeister und Mühlenfreunde zeigen stolz ihre herausgeputzten Denkmale und beantworten interessierten Gästen alle Fragen rund um das alte Müllerhandwerk und das Müllerleben.

Nördlich von Leipzig gibt es noch zahlreiche Mühlenstandorte zu entdecken – 26 davon sind im Verein Mühlenregion Nordsachsen e. V. organisiert. Das Besondere ist die Vielfalt der Mühlentypen. Neben der Bockwindmühle, die am häufigsten vertreten ist, gibt es noch Turmwindmühlen, Paltrockwindmühlen, Wassermühlen, Motormühlen, je eine Holländerwindmühle, eine Göpelmühle und eine Schiffsmühle.

An ausgewählten Standorten werden jeweils am ersten Wochenende der Monate April bis Oktober Mühlenführungen angeboten. Der Saisonauftakt erfolgt am 8. April 2018 an der Bockwindmühle „Döbler“ in
Löbnitz. Die zentrale Eröffnungsveranstaltung für den 25. Deutschen Mühlentag in Nordsachsen findet am 21. Mai 2018 an der Bockwindmühle Großwig nahe Torgau statt. Informationen, Programme, Schülerprojekttage, Kulturangebote und Gästeführungen sind im Internet zu finden.

Verein Mühlenregion Nordsachsen e.V.
Leipziger Straße 4 | 04509 Schönwölkau OT Badrina
Tel. 034208 78730
E-Mail: info@muehlen-nordsachsen.de
www.muehlen-nordsachsen.de

Labyrinthehaus Altenburg

Skelett mit Hut und Kleidung, Ausflugsziel

Nicht anfassen, nicht ansprechen, keinen Blickkontakt und absolute Ruhe bewahren. Abenteuer, Spannung und Dinosaurier: Im Labyrinthehaus lauert ein beeindruckender und furchteinflößender Dino. Unfassbar: Eine spezielle Transportbox hielt der Urzeitechse aus der Jurassic World nicht stand. Neu im Sommer 2018 und nur im Labyrinthehaus, dem größten Labyrinth Deutschlands im Gebäude.

Ein genial gelungener Mix. Spannend, einfallsreich, mit einer Hand voll Humor und tollen Spezialeffekten. Vier abwechslungsreich gestaltete Labyrinthe laden zum Entdecken ein. Herzklopfen und das Gefühl, mittendrin statt nur dabei zu sein, sind garantiert. Wer bei einem Ausflug mit Familie oder Freunden noch Überraschungen sucht, ist im Labyrinthehaus Altenburg richtig. Besucher können den Tinka Tempel erobern, den Kongo King suchen, sich im Tiefseelabyrinth verirren und das Zauberlabyrinth entdecken. Die Frage ist: Kommst du wieder raus?

Das Labyrinthehaus hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und ist vor allem für Kinder ab 12 Jahren zu empfehlen. Altenburg ist mit der S-Bahn von Leipzig, Halle und Zwickau erreichbar. Parkplätze befinden sich direkt am Gebäude. Ein Spielplatz, der Schlosspark und die Altenburger Altstadt sind in unmittelbarer Nähe.

Labyrinthehaus
Hausweg 40 | 04600 Altenburg
Tel. 03447 511273
E-Mail: info@labyrinthehaus.de
www.labyrinthehaus.de

Altenburg

In der idyllischen Residenzstadt Altenburg finden sich in der Altstadt und rund um den Markt noch viele kleine, vom Inhaber geführte Geschäfte und Lokale. Bei einer kulinarischen Führung treffen die Gäste die Altenburger Persönlichkeiten und schauen hinter die Kulissen. Auf dem Weg werden Altenburger Geschichte(n) erzählt. Von Station zu Station verkostet man flüssige und feste Spezialitäten.

Altenburger Schmecktouren finden dreimal monatlich statt: je einmal am Freitag als After-Work-Tour (17 – 20 Uhr), am Samstag als Wochenmarkt-Tour (11 – 14 Uhr) und am Donnerstag als Schmecktour der süßen Verführung (14 – 17 Uhr). Die genauen Termine sind online einsehbar. Alle Touren können für Gruppen ab acht Personen arrangiert werden. Für einen individuellen Ablauf stellt die Reiseagentur auf Anfrage eine Stadt-Schlemmerei-Tour nach Maß zusammenstellen.

Speziell zu besonderen thematischen Veranstaltungen bietet die Altenburger Tourismus GmbH in Form ihres Altenburger Kalenders Sonderführungen auch kulinarischer Art an, u. a. zu den Aufführungen des Altenburger Prinzenraubs oder zum Bauern- und Weihnachtsmarkt.

Tipp: Öffentliche Altstadtführungen mit Verkostung Montag, Mittwoch und Freitag um 14 Uhr sowie Samstag 11 Uhr. Alle Touren sind online buchbar.

Altenburger Tourismus GmbH
Markt 17, 04600 Altenburg
Tel. 03447 512800
E-Mail: info@altenburg-tourismus.de
www.altenburg-tourismus.de

Oschatz

Panoramaansicht des Marktes Oschatz mit Rathaus

Das Oschatzer Land im Norden Sachsens ist mit seinen Wäldern und Wiesen als grünes Paradies bekannt und beliebt. Mitten in dieser Landschaft liegt Oschatz.

Mit ihrer 800-jährigen Geschichte gehört die Gartenstadt zu den faszinierendsten Städten Sachsens. Die historische Architektur im Stil der Renaissance steht im reizvollen Kontrast zu den quirligen Großstädten Dresden und Leipzig, die man jeweils in knapp einer Stunde erreicht. Die neogotische Stadtkirche St. Aegidien, erbaut von 1846 bis 1849, prägt mit ihren zwei Türmen das Stadtbild. Im Südturm der Kirche können die Gäste nach einen Aufstieg von 199 Stufen die ehemalige Türmerwohnung mit Schauwerkstatt und Türmerstube besuchen und einen atemberaubenden Blick über das Oschatzer Land genießen. Direkt gegenüber der Kirche befindet sich mit dem Vogtshaus, das älteste profane Steinhaus Mitteldeutschlands.

Im Stadt- und Waagenmuseum Oschatz, welches sich in den historischen Gemäuern der Amts- und Ratsfronfeste befindet, kann die größte Waagensammlung Mitteldeutschlands bestaunt werden. Die Ausstellung zur Stadtgeschichte und wechselnde Sonderausstellungen (bis 17. Juni 2018 „Horch mal, was da klappert – Geschichten von Schreibmaschinen, Typen und Tasten“, 30. Juni bis 11. November 2018 „Drauf geschissen – Die Geschichte des stillen Örtchens“) komplettieren das Angebot.

Kultur pur gibt es in der Oschatzer Stadthalle, dem Thomas-Müntzer-Haus zu erleben und für die ausgiebige Entspannung wird im einzigartigen Saunadorf mit sieben Saunen und großem Saunagarten gesorgt. Der O-Schatz-Park, der eintrittsfreie Familienpark, mit Tieren, Labyrinth, Minigolf und Spielplatz lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen, sondern ist auch bei Erwachsenen sehr beliebt. Ein einzigartiges Erlebnis bietet außerdem die Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn „Wilder Robert“.

Oschatz-Information
Neumarkt 2 | 04758 Oschatz
Tel. 03435 970242
E-Mail: oschatz-info@oschatz-erleben.de
www.oschatz-erleben.de

Öffnungszeiten:
Mo – Do: 9 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr
Fr: 9 – 13 Uhr und 14 – 17 Uhr
Sa, So und Feiertage: 10 – 15 Uhr

BELANTIS

Die Achterbahn Cobra des Amun Ra im Freizeitpark Belantis das Abenteuerreich mit der höchsten Pyramide Europas, Freizeiteinrichtung, Familie, Erlebnis

Sommerzeit heißt Reisezeit. Wer jedoch in Mitteldeutschland auf der Suche nach Abenteuer, Spaß und Erholung ist, der wird direkt vor den Toren Leipzigs im Familienfreizeitpark BELANTIS fündig. Dieser entführt die Besucher auf eine Reise durch Zeit und Raum und bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus rasantem Fahrvergnügen, magischen Shows und purer Erholung. In den acht fantastischen Themenwelten sorgen die über 60 Attraktionen, darunter verschiedene Achterbahnen, eine Wildwasserbahn und mehrere Dutzend weiterer Karussells für puren Nervenkitzel und unentwegten Spaß unter den großen und kleinen Gästen.

Offiziell wird der Sommer bei BELANTIS in diesem Jahr am 9. Juni 2018 eingeläutet: Die ENERGY Summer-Opening Party 2018 ist der absolute Höhepunkt für alle Musikliebhaber, die gleichzeitig vielfältigen Freizeitparkspaß erleben wollen. Die magische Nacht beginnt ab 20 Uhr und die deutsche Chartstürmerin LEA wird das Feld aus über 30 verschiedenen Live-Acts und DJs anführen.

Künftige Schulkinder dürften sich hingegen auf den 11. August 2018 freuen. ABC-Schützen und ihre Familien können diesen aufregenden Tag gemeinsam bei BELANTIS feiern. Inmitten der Achterbahnen können sich die Kinder austoben, während es sich die Eltern an der Kaffeetafel gemütlich machen können.

EVENT PARK GmbH
Zur Weißen Mark 1
04249 Leipzig
Tel. 0341 91034230
E-Mail: willkommen@belantis.de
www.belantis.de

Kombi-Ticket Bergbautradition

Förderkran im Bergbau-Technik-Park in der Abendsonne, Industriekultur, Ausflugsziele, Touren, Sehenswürdigkeiten

Das Leipziger Neuseenland ist eine direkte Folge der Jahrhunderte währenden Gewinnung, Veredelung und Nutzung der Naturressource Braunkohle. Insbesondere mit dem Aufschluss der Tagebaue im 20. Jahrhundert veränderte sich das Landschaftsbild nachhaltig. Heute wird die Landschaft südlich und nördlich von Leipzig zunehmend von aus Tagebaurestlöchern entstehenden Seen geprägt. Um die Industriekultur und Bergbautradition zu erleben, empfiehlt sich das neue Kombi-Ticket. Dieses beinhaltet den Eintritt inklusive Führung im Bergbau-Technik-Park und der Brikettfabrik Herrmannschacht sowie eine Fahrt mit der Kohlebahn. Das Ticket ist für 20,00 Euro bei den beteiligten Partnern erhältlich.

www.bergbau-technik-park.de

Landkreis Nordsachsen

Zum 400. Mal jährt sich am 23. Mai 2018 der Beginn des Dreißigjährigen Krieges. Ganz im Mittelpunkt des damaligen Geschehens: Leipzig und Umgebung. Hier fanden große Feldschlachten, Belagerungen und vielerorts Kämpfe der zahlreichen verfeindeten Lager statt. Mit der Gestaltung thematischer Ausstellungen in den Museen der nordsächsischen Städte Torgau, Eilenburg, Bad Düben und Taucha ist es gelungen, die Ereignisse in einem der verheerendsten Kriege der deutschen Geschichte anschaulich und nachvollziehbar darzustellen.

  • Stadtmuseum Eilenburg | 13. Mai bis 31. Oktober 2018: Friedenssehnsucht
  • Universitätsbibliothek Leipzig | 25. Mai bis 2. September 2018: Der Dreißigjährige Krieg und seine Drucksachen
  • Städtisches Museum Taucha | 25. Mai bis 28. Oktober 2018: Des Krieges Buchstaben
  • Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum Torgau | 26. Mai bis 28. Oktober 2018: Die Schweden kommen
  • NaturparkHaus Dübener Heide in Bad Düben | 27. Mai bis 31. Oktober 2018: Wissen für die Zukunft?
  • Barockgebäude des Torhaus Dölitz in Leipzig | 2. Juni bis 19. Dezember 2018: Streit um Glaube und Macht


Günter Tempelhof
Projektkoordinator der Sonderausstellungen 2018
Mobil: 0163 4526117
E-Mail: je-weniger-klingen-2018@t-online.de
www.auf-den-spuren-der-musketiere.de

Dampfbahn-Route Sachsen

Döllnitzbahn fährt durch Wald- und Wiesenlandschaft, Ausflugsziel, Freizeit, Industriekultur

In Leipzig und Region, aber auch in anderen sächsischen Ausflugs- und Reiseregionen warten auf Erlebnishungrige und Eisenbahninteressierte in den Sommerwochen viele Entdeckungen.

Ein Höhepunkt in Leipzig sind die Sommerfeste der Parkeisenbahn Auensee am 4. August 2018 und im Eisenbahnmuseum im ehemaligen Bahnbetriebswerk Leipzig-Plagwitz am 14. Juli 2018. Ab Leipzig finden zudem verschiedene Dampfzugsonderfahrten statt, so am 8. September 2018 zum größten Winzerfest Mitteldeutschlands nach Freyburg/Unstrut.

Bei der schmalspurigen Döllnitzbahn gibt es im Sommer gleich mehrfach Anlässe, um mit dem Dampfzug zu reisen. Am 9. und 10. Juni 2018 fahren die Züge der Döllnitzbahn zum Stadtfest in Oschatz und 755-jährigen Jubiläum der Gemeinde Naundorf. Weitere Höhepunkte im Fahrtprogramm sind die Fahrten zum Stadtfest Mügeln am 18. und 19. August sowie zum Bahnhofsfest und Tag des offenen Denkmals am 8. und 9. September 2018.

Auch anderenorts in Sachsen wird in den Sommermonaten unter Volldampf gefeiert, so auch zum Festival HISTORIK MOBIL an der Zittauer Schmalspurbahn vom 5. bis 7. August oder zum 27. Heizhausfest vom 17. bis 19. August 2018 im Sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf.

SOEG mbH
Projekt DAMPFBAHN-ROUTE
Am Alten Güterboden 4 | 01445 Radebeul
Tel. 0351 2134440 (Mo – Fr: 9 – 13 Uhr)
E-Mail: info@dampfbahn-route.de
www.dampfbahn-route.de

Grimma

Eine Stadt definiert man nicht nur durch ihre Geschichte, auch die kulinarischen Besonderheiten machen den Reiz aus. Hervorragende Restaurants, buntes Markttreiben und lokale Spezialitäten adeln Grimma zur Genussstadt. Kein Wunder, denn die Stadt ist von Sachsens größtem Apfelgarten, dem „Obstland“, umgeben.

Wer wissen will, wie Grimma schmeckt, sollte am besten an einer der kulinarischen Gästeführungen durch die Altstadt, zur Geschichte des Grimmaer Brauhandwerks oder durch das „Dorf der Sinne“ Höfgen teilnehmen. Auf dem Grimmaer Frischemarkt können regionale Köstlichkeiten erworben werden. Über 40 Genussbotschafter schlagen von März bis November jeden dritten Sonnabend im Monat ihre Stände in und an der Klosterkirche auf.

Rathaus, Frauenkirche oder Hängebrücke sind Sehenswürdigkeiten Grimmas, die man gern mal seinen Gästen zeigt. Wie wäre es mit einer Schlemmertour durch schwarze Küchen mit Besuch einer imposanten Jugendstilfleischerei? Wer hat schon mal was vom Grimmaer Bauchweh oder dem flüssigen Pumpernickel gehört? Oder was ist das Geheimnis des Dorfs der Sinne? Bitte schön, die Stadtinformation hat die Antworten und noch viel, viel mehr.

Diese Touren sollten unbedingt mitgemacht werden:

  • Öffentliche Stadtführung: Mai bis Oktober jeden Sonnabend, 11 Uhr
  • Kulinarische Altstadtführung: jeden ersten Sonnabend im Monat, 10 Uhr
  • Kulinarischer Dorfspaziergang im Dorf der Sinne: April bis Oktober, jeden ersten Sonnabend, 10 Uhr, Höfgen
  • Steinmetzführung im „Dorf der Baumeister“ Kössern
  • Hopfen und Malz – die Grimmaer Bierführung
  • Führungen durch das Rathaus vom Kellerverlies bis in das Türmerstübchen


Stadtinformation Grimma
Markt 23 | 04668 Grimma
Tel. 03437 9858285
E-Mail: stadtinformation@grimma.de
www.grimma.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr: 10 – 17 Uhr / Sa: 10 – 14 Uhr

Bad Düben

Die Stadt Bad Düben lädt zum Erholen und Wohlfühlen ein. Aktiv, gesund und natürlich geht es zu, entsprechend abwechslungsreich sind die Möglichkeiten, die den Gästen bei einem Besuch geboten werden. Die Natur lockt zum Joggen, Radeln, Wandern, Spazieren oder zu einer Bootstour in schönster Kulisse.

Seit diesem Jahr kann im Kurpark auch der Schläger geschwungen werden: Supa Golf heißt die neue Trendsportart – ohne Etikette, dafür mit viel Vergnügen für Jedermann. Diese sportliche Aktivität wird ganz ohne Ausrüstung oder Ausbildung zum einmaligen Erlebnis. Die Verleihstation befindet sich im HEIDE SPA Hotel & Resort. Die Saison beginnt am 26. Mai 2018.

Nach ein paar aktiven Stunden lehnt man sich entspannt zurück, genießt bei Kaffee und Kuchen das bunte Stadttreiben oder geht auf Entdeckertour durch die 1.000-jährige Geschichte der Kurstadt.

Aktivtipps:
Supa Golf im Kurpark: vom 26. Mai bis 31. Oktober
Naturerlebnis Mulde: Familienpaddeltouren im Schlauchboot für ca. 1 Stunde (Termine: 13. Mai und 1. Juli 2018 jeweils um 10 und 14 Uhr, Anmeldung erforderlich)

Touristinformation Bad Düben
Neuhofstraße 3a | 04849 Bad Düben
Tel. 034243 52886
E-Mail: touristinformation@t-online.de
www.bad-dueben.de

DAS VERRÜCKTE HAUS

Verruecktes Haus, Mann "schwebt" kopfüber über einer Toilette

DAS VERRÜCKTE HAUS am Einkaufscenter „nova eventis“ stellt alles auf den Kopf! Ein vollständiges Einfamilienhaus ist um 180 Grad gedreht, sämtliche Einrichtungsgegenstände wie z.B. Stühle, Tische, WC, Lampen und Schränke hängen kopfüber von der „Decke“. Der Besucher hat die Möglichkeit, sich dieses fantastische Erlebnis auf über 120 Quadratmetern und zwei Etagen anzuschauen. Ein riesiger Spaß für Groß und Klein. Der zusätzliche Kick: Das Haus ist um über sechs Grad längs- und quergeneigt. Eine ganz besondere Herausforderung für den Gleichgewichtssinn!

Weitere Highlights sind mehrere Zerrspiegel im Haus: Ein Zerrspiegel gibt das Bild des Besuchers sogar über Kopf wieder. Die Überwachungskamera transferiert das Bild um 180 Grad gedreht auf den Fernseher, so dass die Verwirrung in diesem VERRÜCKTEN HAUS komplettiert wird. Neu ist die auf dem Kopf fahrende Modelleisenbahn: Eigens durch das Team des VERRÜCKTEN HAUSES entwickelt und die erste und einzige ihrer Art auf der ganzen Welt! Abgefahren! Sensationell! Ebenfalls neu: Der riesige, überdimensional große Stuhl!

Ein riesiger Spaß für Groß und Klein bei jedem Wind und Wetter. Ein Erlebnis aus der ganz anderen Perspektive.

DAS VERRÜCKTE HAUS
Einkaufscenter „nova I eventis“
06237 Leuna OT Günthersdorf
Mobil: 0160 92192676
E-Mail: info@dasverruecktehaus-leipzig.de
www.dasverruecktehaus-leipzig.de

Zoo Leipzig

Happy Birthday, Zoo Leipzig! Am 9. und 10. Juni 2018 feiert der Zoo Leipzig anlässlich seines 140. Geburtstages das „Fest der Kontinente“. Tierisch, kulturell und kulinarisch begeben sich die Zoobesucher an dem Wochenende auf eine spannende Reise um die Welt. Das Geburtstagsfest zieht sich durch alle Themenwelten, entführt die Gäste in exotische Lebensräume und verspricht eine unvergessliche Fernreise gleich um die heimische Ecke.

Ab 17. Mai ist auch der neueste Baustein im „Zoo der Zukunft“ eröffnet: Die südamerikanischen Lebensräume Pampa, Pantanal und Patagonien werden die neue Heimat von Weißrüsselnasenbären, Guanakos, Großen Ameisenbären, Mähnenwölfen und Darwin Nandus. Die meisten Tierarten werden neu im Zoo Leipzig zu erleben sein.

Lohnenswert ist bei jedem Wetter ein Ausflug in die Tropenerlebniswelt Gondwanaland im Zoo Leipzig. In Gondwanaland mit mehr als 24.000 tropischen Pflanzen, weit mehr als 300 exotischen Tieren, subtropischen 26 Grad Celsius und einer hohen Luftfeuchtigkeit wird das Gefühl perfekt, einen tropischen Dschungel zu betreten, der per Boot, aus den Wipfeln der Bäume und ebenerdig auf verschlungenen Pfaden erkundet werden kann.

Zoo Leipzig GmbH
Pfaffendorfer Straße 29 | 04105 Leipzig
Tel. 0341 5933385
E-Mail: safaribuero@zoo-leipzig.de
www.zoo-leipzig.de

Leisnig

Die Stadt Leisnig lädt vom 24. bis 26. August 2018 recht herzlich zum Burg- und Altstadtfest ein. Seit 1996 fällt Leisnig einmal pro Jahr in die Zeit des Mittelalters zurück und begrüßt seine Gäste aus Nah und Fern.

Auf den altehrwürdigen Straßen und Plätzen der Altstadt tummeln sich Musiker, Gaukler, freche Marketenderinnen, einfallsreiche Vagabunden, geschickte Handwerker und allerlei wortgewaltige Handelsleute. Bereits am Stadttor werden Besucher von der Stadtwache begrüßt, wobei man aber vorsichtig sein sollte, denn die Mannen lassen beim täglichen Morgenappell die Waffen segnen, um zwielichtige Gestalten im Ernstfall in die Schandgeige zu sperren.

Festlich geschmückt präsentiert sich die Kirchstraße, der Kirchplatz und der Burglehn, wo die verschiedensten Stände des Mittelsächsischen Kultursommers und der Leisniger Handwerkerstraße zum Verweilen, Bestaunen und Kaufen animieren. Auf dem Burglehn erwartet die Gäste neben der historischen Münzprägung noch ein weiterer wahrer Augenöffner: Der Leisniger Riesenstiefel, der größte Stulpenstiefel der Welt – präsentiert und bewacht von der Stiefelwacht. Am Ende des Weges thront die altehrwürdige Burg Mildenstein, auf der wackere Rittersleute ihr Lager aufgeschlagen haben. Die Gäste können in die abwechslungsreiche Historie eintauchen und drei unbeschwerte Tage verbringen.

Gästeamt Leisnig
Kirchstraße 15, 04703 Leisnig
Tel. 034321 637090
E-Mail: gaesteamt@leisnig.de
www.leisnig.de

Döllnitzbahn

Döllnitzbahn steht auf den Gleisen und Radfahren laufen nebenher, Familienausflug, Aktivurlaub, Industriekultur, Radwandern

Wer in den Sommerferien noch eine Idee für einen Tagesausflug sucht, der wird bei der Döllnitzbahn ganz sicher fündig werden.

Im Norden von Sachsen, direkt an der ersten deutschen Ferneisenbahn zwischen Leipzig und Dresden, beginnt in Oschatz die Strecke des „Wilden Robert“. Seit über 130 Jahren sind die Züge der Schmalspurbahn zwischen den Städten Oschatz und Mügeln unterwegs. Bei einer Fahrt mit dem „Wilden Robert“, wie die Döllnitzbahn liebevoll im Volksmund genannt wird, gibt es viel zu entdecken.

Die Reise beginnt in Oschatz. Der „Wilde Robert“ fährt entlang der Döllnitz, vorbei am O-Schatz-Park und dem Rosenthal. Nach einer 45-minütigen Fahrt durch die Wiesen- und Auenlandschaften des Döllnitztales wird der Schmalspurbahnhof in Mügeln erreicht. Dort angekommen, bleibt Zeit für eine kurze Rast und die Gelegenheit, den Bahnhof ein wenig näher zu erkunden. Im Anschluss daran setzt sich der Zug auf schmaler Spur mit dem Ziel Glossen oder Kemmlitz wieder in Bewegung. Gerade die im letzten Sommer wiedereröffnete Strecke nach Kemmlitz lockt Groß und Klein zum Erkunden. Wenn es das Sommerwetter zulässt, kommt der Aussichtswagen der Döllnitzbahn zum Einsatz.

Termine:
Dieselzug: 5. – 8. Juli, 12./13. Juli, 19. – 22. Juli, 26./27. Juli, 2. – 5. August 2018
Dampfzug: 1. Juli, 14./15. Juli, 28./29. Juli 2018

Döllnitzbahn GmbH
Bahnhofstraße 6 | 04769 Mügeln
Tel. 034362 32343
E-Mail: info@doellnitzbahn.de
www.doellnitzbahn.de

Colditz

Gesamtansicht von Schloss Colditz auf dem Berg mit der Mulde im Vordergrund, Sehenswürdigkeiten

Im Dreieck zwischen Leipzig, Dresden und Chemnitz, an der Zwickauer Mulde gelegen, ist Colditz ein idealer Ausgangspunkt für Entdeckerreisen. Die wunderschöne Schlossstadt bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten.

Das Schloss Colditz mit seiner fast 1.000-jährigen Geschichte blickt auf wechselvolle Zeiten zurück. Während des zweiten Weltkrieges diente es als Gefangenenlager für alliierte Offiziere, besonders aus England, Frankreich, Belgien, Holland und Polen. Ein anschließender Besuch im benachbarten historischen Tischlereimuseum rundet den geschichtlichen Exkurs ab.

Die Muldevereinigung bei Sermuth ist ein lohnenswertes Ausflugsziel. Hier fließen die Zwickauer und die Freiberger Mulde zur Vereinigten Mulde zusammen. Mit dem Kanu, zu Fuß durch den Thümmlitzwald oder per Fahrrad auf dem Mulderadweg gelangt man nach Podelwitz mit seinem romantischen Wasserschloss. Ein Besuch der sich darin befindlichen Heimatstuben sei wärmstens empfohlen. Das Restaurant im angrenzenden Schlossgewölbe lädt mit kulinarischen Köstlichkeiten zum Verweilen ein.

Auch für Heiratswillige ist Colditz eine gute Adresse. Trauungen sind im Schloss Colditz, Wasserschloss Podelwitz oder im historischen Rathaussaal möglich. Gern kann diesbezüglich Kontakt zum Standesamt aufgenommen werden.

Tourist-Information Colditz
Markt 11 | 04680 Colditz
Tel. 034381 43519
E-Mail: info@tourismus-colditz.de
www.tourismus-colditz.de

Öffnungszeiten Tourist-Information:
Apr – Okt: Di – Fr 10 – 17 Uhr
Sa/So/Feiertage: 13 – 17 Uhr

Abenteuergolfpark Groitzsch

Minigolf, 18 Bahnen, Familienspaß im Leipziger Neuseenland

Seit Oktober 2015 gibt es im Südraum von Leipzig den Abenteuergolfpark Groitzsch. Auf 2.000 Quadratmetern ist ein 18-Loch-Abenteuergolfplatz entstanden, welcher in seiner Art in Mitteldeutschland einzigartig ist. Alle Bahnen sind aufwendig modelliert sowie mit verschiedenen Hindernissen und Kunstrasen versehen. Es gibt Bahnen mit bis zu 25 Meter Länge. Auf dem Kids-Green können die Kleinen schon einmal versuchen, eines der vielen Löcher zu treffen. Dieser Platz ist auch als Übungsbahn für alle anderen sehr gut geeignet.

Für Erholungspausen vor, während und nach dem Spiel steht die BIERATERIE mit gemütlichem Biergarten direkt am Golfpark zur Verfügung. Ein umfangreiches Angebot an Getränken, kleinen Speisen und Eissorten hält für jeden Besucher etwas Passendes parat. Wie der Name schon vermuten lässt, erwarten den Bierliebhaber in der BIERATERIE bis zu 17 verschiedene Sorten Bier der Marken Störtebeker und Strandräuber.

Der Abenteuergolfpark in Groitzsch ist vom 24. März bis 31. Oktober 2018 freitags ab 15 Uhr und am Samstag und Sonntag ab 10 Uhr geöffnet. In den sächsischen Schulferien kann auch von Montag bis Freitag ab 10 Uhr gespielt werden.

Abenteuergolfpark
Friedrich-Ebert-Straße 30 | 04539 Groitzsch
Tel. 034296 9198474
E-Mail: kontakt@abenteuergolf-groitzsch.de
www.abenteuergolf-groitzsch.de

Tretmobilvermietung

Die Sportgerätevermietung am Cospudener See bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um den See zu umrunden: Tretmobile für zwei bis sechs Erwachsene und Kinder, Go-Karts, Stepper, Scooter, Hochräder, Fahrräder, Tandems und Tridems. Ein Highlight sind die Reittiere für Kinder ab drei Jahren und Erwachsene bis zu 80 Kilo. Auf einem Einhorn, Zebra oder Pferd kann der See umrundet werden.

Zu den Aktionstagen sind alle Interessierten herzlich eingeladen, so findet zum Beispiel am 8. Juni 2018 der Senioren-Tag oder am 14. und 26. Juni 2018 der Familien-Tag statt. Zwillinge, egal welchen Alters, bekommen am 6. Juni 2018 nach zwei Stunden Mietzeit noch einmal volle zwei Stunden geschenkt. Alle Aktionstermine werden auf der Website veröffentlicht. Rabatte gibt es für Geburtstagskinder, Menschen mit Handicap und Gruppen ab 20 Personen.

Neu: Die Tretmobile sind mit durchsichtigen Regenschutzplanen ausgestattet, die man bei Bedarf einfach herunter lassen kann. Somit kann der Ausflug bei jedem Wetter stattfinden. Die Vermietung ist sieben Tage in der Woche geöffnet, vom 1. März bis 31. Oktober, auch feiertags.

Auf dem 11 Kilometer langen Rundweg um den See können Gäste Bisons und Rotwild besichtigen und den Aussichtsturm Bistumshöhe mit wunderbarem Blick bis Leipzig besteigen.

Die Mindestmietzeit der Sportgeräte beträgt eine Stunde. Wer den See umrunden und die Fahrt genießen möchte, plant zwei bis drei Stunden ein, dann ist auch eine Picknick- oder Badepause möglich. Ein Besuch der Internetseite lohnt sich, denn in Kurzvideos werden die Sportgeräte gezeigt.

Sportgerätevermietung am Cospudener See
Hafenstraße 23 | 04416 Markkleeberg
Mobil: 0152 29244535
E-Mail: info@tretmobile.com
www.tretmobile.com

Öffnungszeiten:
März – Oktober
täglich 10 – 18 Uhr, an Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien auch länger