© CC-BY | www.pkfotografie.com, Philipp Kirschner

Zoo Leipzig

Auf einen Blick

Gemeinsam auf Weltreise durch den Zoo der Zukunft.

Mit fast 2 Millionen Gästen jährlich zählt der im Jahr 1878 gegründete Zoo Leipzig zu den meistbesuchten Kultur- und Freizeiteinrichtungen in Mitteldeutschland und nimmt in der europäischen Zoogemeinschaft einen Spitzenplatz ein. Konsequent verfolgt der Zoo mit seinem innovativen Konzept „Zoo der Zukunft“, das artgerechte Tierhaltung mit außergewöhnlichen Tierbegegnungen für die Besucher und globalem Engagement für den Artenschutz vereint, seit dem Jahr 2000 den Weg in die Zukunft. Sechs Erlebniswelten, darunter die Tropenerlebniswelt Gondwanaland und die einzigartige Menschenaffenanlage Pongoland, nehmen die Besucher mit auf eine Weltreise um den Globus. Im Jahr 2022 wurde mit der Modernisierung des Aquariums und dessen Eröffnung ein weiteres Puzzleteil im „Zoo der Zukunft“ fertiggestellt. Die bauliche Umsetzung der spektakulären Unterwasserwelt Feuerland sowie die Sanierung des Terrariums und die Realisierung des letzten Masterplanprojektes, die Asiatischen Inselwelten, werden in den nächsten Jahren im Fokus stehen. Schlussendlich wird der Zoo der Zukunft die Erlebniswelten Gondwanaland, Asien, Afrika, Südamerika, Pongoland und Gründer-Garten umfassen, in denen die zentralen Aufgaben des Zoos im Kontext von Umwelt- und Artenschutz einen hohen Stellenwert einnehmen.

Mit der Eröffnung der Tropenerlebniswelt Gondwanaland im Jahr 2011 hat Leipzig seinen eigenen Regenwald mit tropischem Klima bekommen, der seitdem Millionen Besucher in seinen Bann gezogen hat. Rund 170 Tierarten, mehr als 24.000 tropische Pflanzen, ein 90 Meter langer Baumwipfelpfad und eine 11 Minuten andauernde Bootsfahrt auf dem 360 Meter langen Urwaldfluss Gamanil markieren die Attraktionen von Gondwanaland, die als Höhepunkt des Zoos auf seinem Weg in die Zukunft anzusehen ist. Dabei stand vom ersten Entwurf bis zur Realisierung fest, dass Besucher für das Ökosystem Regenwald und dessen schützenswerte Bewohner sensibilisiert werden sollen. Die weltweit einzigartige Menschenaffenanlage Pongoland, in der alle vier Menschenaffenarten unter einem Dach ein Zuhause haben, war für den Zoo ein Initialmoment und ist zu einem Publikumsmagnet und Arbeitsplatz für Wissenschaftler aus der ganzen Welt geworden.

In der sibirischen Tiger-Taiga können Besucher die Amurtiger hinter Wassergräben, an Felshängen oder „Auge in Auge“ hinter einer Scheibe aus Panzerglas bestaunen. Gleich neben der Löwensavanne Makasi Simba zieht die Kiwara-Savanne mit ihrer Weite die Zoobesucher in ihren Bann. Auf rund 25.000 m² naturgetreu gestalteter Savannenlandschaft leben Rothschildgiraffen, Grévy-Zebras, Antilopen und Gazellen gemeinsam. Von der Terrasse der stilechten Kiwara-Lodge aus genießen die Besucher die einmalige afrikanische Kulisse. Der Elefanten-Tempel Ganesha Mandir ist ein weiteres Highlight im Zoo Leipzig. Dort erlebt der Besucher ein faszinierendes Schauspiel: Die grauen Riesen können durch eine Scheibe hindurch detailgetreu beim Baden unter Wasser beobachtet werden. In der Erlebniswelt Südamerika mit den Landschaften Pampa, Pantanal und Patagonien sind Weißrüsselnasenbären, Guanakos, Capybaras, Große Ameisenbären, Mähnenwölfe, Große Maras, Darwin Nandus und Chaco Pekaris in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen. Im historischen Bereich des Zoos, dem Gründer-Garten, können Besucher nicht nur in die Welt der Meeresbewohner im neuen Schmuckstück Aquarium eintauchen, sondern auch im Koala-Haus Australiens bekanntesten tierischen Vertreter aus nächster Nähe bestaunen.

Über diese modernen Zooanlagen hinaus schließt das innovative Konzept Zoo der Zukunft viele Angebote rund um die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt ein. Besucher können ihren Alltag im Zoo hinter sich lassen und die Welt der Tiere mit allen Sinnen erleben. Die asiatische, afrikanische und südamerikanische Themengastronomie ergänzt in optimaler Weise den Zoobesuch.

Weitere aktuelle Informationen hält der Podcast "Willkommen in Leipzig" (Folge 1) mit dem Direktor des Zoos, Prof. Dr. Jörg Junhold bereit.

Kontakt

Zoo Leipzig GmbH
Pfaffendorfer Straße 29
04105 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 341 / 5933 - 500
E-Mail:
Webseite: www.zoo-leipzig.de

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.