Die schönsten Radrouten in und um Leipzig

Leipzig und die Region lassen sich am besten mit dem Fahrrad erkunden. Egal ob du eine Sportskanone bist oder eher der gemütliche Fahrer – in Leipzig gibt es für Jedermann die passende Strecke. Wir haben die schönsten Radrouten in und um Leipzig für dich zusammengestellt.

Neuseenland-Radroute
Leipzig-Elbe-Radroute
Obstland-Route
Kohle | Dampf | Licht-Radroute
Torgischer Radweg

Neuseenland-Radroute

Zwei Fahrradfahrer fahren entlang einer Radroute im Neuseenland der Region Leipzig am Störmthaler See und im Hintergrund ist der Bergbau-Technik-Park zu sehen
Das Leipziger Neuseenland eigenet sich nicht nur für einen Badeausflug. © Christian Hüller Fotografie

Dass Leipzig auch als Wasserstadt bekannt ist, ist längst keine Neuigkeit mehr. So eine Wasserstadt lässt sich auch extrem gut per Rad entdecken. Immerhin muss somit keine Badestelle ausgelassen werden und die Wege um die Seen sind für einen rollenden Untergrund wie gemacht.

Schöne Überraschungen sind die kleinen Einkehrmöglichkeiten am Weg, die dir die Fahrt versüßen, um auch die wichtigste Frage auf einer Radtour zu klären. „Wo machen wir eine Pause?“ Am Störmthaler See begegnet dir beispielsweise ein kleiner roter Speisewagen no.51 am Ostufer mit kulinarischen Angeboten für den kleinen Hunger. Zahlreiche Restaurants und Biergärten finden sich immer an der Strecke und in Seenähe.

Die Gesamtstrecke beträgt ca. 100 Kilometer und kann somit an warmen Tagen auch in zwei Abschnitte geteilt werden. Für den perfekten Überblick empfehlen wir, einen Blick in den Streckenverlauf zu werfen.

Leipzig-Elbe-Radroute

Auf der Sachsenbrücke im Clara Park fahren bei Sonnenschein viele Fahrräder entlang einer Radroute in Leipzig und im Hintergrund stehen viele Bäume und ein Eiswagen, Grünes Leipzig, Sport
Die Leipzig-Elbe Radroute vereint die Leipziger City mit dörflicher und ländlicher Idylle. © Robin Kunz

Der bekannteste Radweg Deutschlands ist der Elberadweg. Die Verbindung zwischen der Großstadt Leipzig und dem beliebten Elberadweg besteht über die weniger bekannte Leipzig-Elbe-Radroute. Entlang der familienfreundlichen Strecke wechseln sich dörfliche und ländliche Idylle ab. Weite Felder und Flussauen dominieren das Bild.

Ein Highlight auf der Strecke ist die Bergkirche Beucha, die direkt an einem herzförmigen See liegt und ein super Ort für eine Rast ist. Reizvoll ist die Dahlener Heide mit ausgedehnten Wiesen, Wäldern und still gelegenen Teichen. Zahlreiche Windmühlen, alte Schlösser und sehenswerte Dorfkirchen säumen den Weg, der hauptsächlich auf wenig befahrenen Landstraßen verläuft. Gekreuzt wird der Radweg von der Parthe-Mulde-Radroute, der Neuseenland-Radroute und dem Mulderadweg, womit sich verschiedene Rundkurse anbieten.

Obstland-Route

Ein Weg entlang eines dichtbewachsenen Feldes von Apfelbäumen im Obstland der Region Leipzig, Wandern, Radrouten, Fahrrad
Die Obstlandroute führt dich entlang etlicher Apfelfelder. © Kati Lange

Die Obstland-Route führt, wie der Name schon verrät, durch das Sächsische Obstland. Auf knapp 60 Kilometern fährst du vorbei an wunderschöne Obstplantagen und Idylle pur. Das ist der perfekte Abstecher für ein paar Stunden außerhalb der Stadt. Die große Obstland-Route besteht eigentlich aus drei kleinen Themenrouten, die sich beispielsweise mit der Geschichte des Obstanbaus oder mit spirituellen Bauwerken an der Strecke befassen.

Eine gute Möglichkeit, die Route zu entdecken, ist der Einstieg im Geoportal Mügeln. Du gelangst von Leipzig nach Oschatz in nur einer halben Stunde mit der Bahn. Auf einer historischen Schmalspurbahn geht es dann weiter nach Mügeln. Hier beginnt die Radroute und führt dich vorbei an süßen Hofländen, die regionales Obst und Gemüse sowie tolle Rezeptideen anbieten. Endstation ist dann Leisnig an der Mulde. Die Bahnanbindung führt dich wieder in die Leipziger Innenstadt. Wer allerdings noch nicht genug geradelt ist, kann natürlich noch ein paar Kilometer auf dem Radfernweg Mulderadweg zurücklegen.

Kohle | Dampf | Licht-Radroute

Radfahrer stehen am Schaufelrad, welches auf einer Grünfläche steht und umgeben von Bäumen ist.
Schaufelrad Gerbisdorf an der Kohle-Dampf-Licht-Radroute. © TVLN

Ausgangspunkt Sachsenbrücke Leipzig: Warum ist die Sachsenbrücke der perfekte Start für deine Radtour? Hier kommt zusammen, was zusammen gehört. Nirgendwo sonst treffen die verschiedenen Charaktereigenschaften von Leipzig so rege aufeinander wie hier. Noch ein letzter heißer Kaffee vom Kaffeewagen auf Rädern und die Tour kann beginnen.

Richtung Norden starten wir unsere Tour und lassen den Stadtkern hinter uns liegen. Die Erlebnisroute Kohle-Dampf-Licht soll vor allem, wie der Name schon sagt, Einblicke in den größten Strukturwandel der deutschen Wirtschaft geben. Auf der 120 km langen Strecke können Radler nicht nur einstige Tagebaugroßgeräte bestaunen, sondern auch die daraus entstandenen Seen erkunden.

Den ersten Stopp könnt ihr bereits nach einer Stunde Radvergnügen am Schladitzer See einlegen. Nicht nur Wassersport, sondern auch Kultur-Highlights wie das Camp David und der Biedermeierstrand warten hier auf euch. Weiter geht’s in die Barockstadt Delitzsch mit Ihrer sehenswerten Altstadt sowie der Außenaufstellung mit Schaufelrad und Findlingen. Anstatt unsere Fahrt weiter nördlich Richtung Lutherstadt Wittenberg fortzusetzen, schlagen wir den Bogen Nord-östlich Richtung Torgau ein.

Wusstest du, dass die Kohle|Dampf|Licht-Radroute Richtung südliches Leipziger Neuseenland verlängert wurde? Langfristig angedacht ist eine Anbindung nach Thüringen.

Torgischer Radweg

Blick auf das Schloss Hartenfels in Torgau aus der Vogelperspektive. Im Hintergrund sind weite Grünflächen und ein Fluss.
Schloss Hartenfels in Torgau. © Dirk Brzoska

Mitten durch die Dübener Heide geht der Torgische Radweg. Die beiden End- und Startpunkte sind einfach mit der Bahn zu erreichen, sodass du diese Strecke auch gut an einem Tag erradeln kannst. Beginnst du in Delitzsch sind es 67 Kilometer, die dich vom Schloss Hartenfels in Torgau trennen. Doch ist bekanntlich der Weg das Ziel und auf diesem Weg liegt die Stadt Bad Düben. Die Kurstadt ist Treffpunkt vieler Radrouten wie zum Beispiel dem Mulderadweg oder dem Radweg Berlin-Leipzig. Von Bad Düben aus lohnt sich ein Besuch der Dübener Heide, hier kommst du mit etwas Glück auch dem Biber auf die Spur.

Auf der Tour begegnen dir die verschiedensten Mühlentypen, von denen einige am Mühlentag an Pfingstmontag besichtigt werden können. Angekommen in Torgau ist der Besuch des Schlosses ein Muss. Denn kannst du ein Schloss der Frührenaissance bestaunen, welches einst als Haupt- und Nebenresidenz sächsischer Kurfürsten fungierte.

Du suchst Radveranstaltungen in Leipzig und Region? Dann wirst du hier fündig!

Gute Nachrichten für deine nächste Radtour:
Du darfst das Auto stehen lassen. Im MDV-Gebiet kann das Rad kostenfrei mit in die Bahn genommen werden. Die einfache Anbindung von Leipzig gibt es in unserer Broschüre „Unterwegs mit dem Rad“.

Hast du bereits andere Lieblingstouren in der Region Leipzig entdeckt, die in diesem Blog nicht auftauchen? Dann schreib uns doch, wo du deine schönste Radtour in der Region Leipzig unternommen hast. Sende dein Foto und Beschreibung an: region.leipzig@ltm-leipzig.de

Du hast noch Fragen? Dann melde dich gern bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 49.343 time, 1 visit today)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.