© Gert Mothes

Die Zukunft von Musikfestivals

Leipzigs Nachhaltige Ideen

Der größte Faktor bei den Emissionen von Musikfestivals

© Philipp Kirschner

In einer Studie über die Nachhaltigkeit großer Festivals weltweit wurden die durchschnittliche Besucherzahl, die Reisekosten von Besuchern und Künstlern sowie die Betriebskosten von Musikfestivals berücksichtigt (Einzelheiten siehe unten unter Methodik).

Das folgende Ergebnis war interessant: Bei großen Festivals mit Hunderten (oder Tausenden) von tourenden Künstlern sind es die Reisen der Künstler, nicht die des Publikums, die am meisten zu den CO2-Emissionen beitragen. Die Anreise des Publikums macht jedoch immer noch den Großteil der Emissionen aus, und selbst bei Festivals, bei denen die Anreise der Künstler überwiegt, sind die CO2-Emissionen unglaublich hoch.

Öffentliche Verkehrsmittel spielen sowohl für Künstler als auch für Festivalbesucher eine wichtige Rolle und bergen die Möglichkeit, den CO2-Fußabdruck zu verringern. Nicht immer ist es möglich, die ganze Strecke mit der Bahn zu fahren - aber die Anreise nach Leipzig mit der Bahn ist eine entspannte Art, die Stadt vom größten Hauptbahnhof Europas aus kennenzulernen. Darüber hinaus können Leipzig-Gäste mit der Leipzig Card bis zu drei Tage lang das umfangreiche LVB-Verkehrsnetz mit 13 Straßenbahnlinien und 36 Bussen in der Stadt nutzen.

In Leipzig sind die meisten Musikveranstaltungen gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen, vor allem die Festivals, die direkt im Stadtzentrum stattfinden. Wenn das Highfield Festival am Störmthaler See im Süden Leipzigs stattfindet, fahren regelmäßig Sonderbusse vom Hauptbahnhof zum Festivalgelände. 

Der Leipziger Ansatz für mehr Nachhaltigkeit bei Musikfestivals

© Gert Mothes
Pflanzaktion 2022 mit Ministerpräsident des Freistaates Sachsen Michael Kretschmer und Bachfest-Direktor Michael Maul ©Gert Mothes

Jedes Jahr im Juni machen Musiker und Bach-Fans aus aller Welt Leipzig zum Treffpunkt der globalen Bach-Familie.
Um den ökologischen Fußabdruck des Bachfestes Leipzig zu verringern, unterstützt das Bach-Archiv die Anpflanzung des Johann-Sebastian-Bach-Waldes. Auf rund 29 Hektar am Westufer des Störmthaler Sees wird in den nächsten Jahren ein Wald entstehen, der den Klimaschutz fördert, Boden und Wasser schont und die Region bereichert. Es werden rund 129.000 Bäume gepflanzt, die jährlich 250 Tonnen CO2 binden.

Im Juni 2024 können Gäste an einer Fahrradtour zu Bach teilnehmen, die chronologisch von Bachs Geburtsort Eisenach bis nach Leipzig führt, wo er die zweite Hälfte seines Lebens als Musikdirektor an der Thomaskirche verbrachte.


Dies sind nur zwei von vielen Maßnahmen, die das Bach-Archiv ergreift, um eine nachhaltige Zukunft für Musikfestivals zu sichern. Das Bachfest Leipzig 2025 steht unter dem Motto "Transformation" - nicht nur in Bezug auf die musikalischen Aspekte von J. S. Bach, sondern auch darauf, wie wir uns alle für die Zukunft verändern müssen. Die Maßnahmen zur Erreichung der Klimaneutralität in vielen Bereichen der Festivalorganisation werden weiter intensiviert, unter anderem durch die neue Preiskategorie "Klimaticket", die ab November 2024 erhältlich sein wird. Die Reisepakete zum Bachfest 2025 können bereits ab Oktober 2024 gebucht werden.

Dieses P© Oper Leipzig

Kultureinrichtungen können jetzt auf einen neuen webbasierten Klimarechner zugreifen, der von Leipzig und Dresden entwickelt wurde, um ihren CO2-Fußabdruck zu bewerten. Dieses Tool hilft Einrichtungen wie der Oper Leipzig und dem Gewandhausorchester, die wichtigsten Emissionsquellen wie Einkäufe, Reisen der Mitarbeiter, Publikumsverkehr und mehr zu erfassen und zu verstehen. Durch das Sammeln dieser Daten können Opernproduktionen Kohlenstoffneutralität anstreben und Nachhaltigkeitsmaßnahmen planen. Eine mögliche Änderung für die Besucher könnte die Beantwortung von Fragen über ihre Transportmethoden zur Oper sein.

Nach einer klimaneutralen Premiere von Mary, Queen of Scots im Dezember 2023 ist die Oper Leipzig nun das erste deutsche Theater mit dem olympischen Zertifikat für Nachhaltigkeit.
Im Juni 2024 erhielt die Oper Leipzig die Zertifizierung nach DIN ISO 20121, einer internationalen Norm für nachhaltiges Veranstaltungsmanagement. Diese anspruchsvolle Norm verlangt Nachhaltigkeitsziele und Leitlinien für nachhaltiges Handeln in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht, die kontinuierlich verfolgt und ausgebaut werden müssen.

© Lukas Taday

Das jährlich stattfindende Highfield Festival am Störmthaler See im Süden von Leipzig ist sich der Umweltauswirkungen der Veranstaltungsproduktion und seiner sozialen Verantwortung für die Verbesserung nachhaltiger Praktiken bewusst.

Die Highfield Trasholution e.g. ist eine Müllchallenge auf dem Festival, die saubere Mülltrennung für besseres Recycling fördert. Die Gäste sind aufgerufen, sich zu beteiligen, indem sie ihre vollen Müllsäcke abgeben, wobei jeder Sack eine Spende von 1 € für lokale soziale Projekte auslöst. Ziel ist es, durch diese Initiative kontinuierlich neue Projekte zu unterstützen.

© Gert Mothes

Mit dem Format "Klassik Airleben" bedankt sich das Gewandhausorchester Leipzig jedes Jahr zum Ende der Gewandhaussaison bei seinem Publikum.

An zwei aufeinanderfolgenden Abenden gibt das weltberühmte Sinfonieorchester zwei große Konzerte unter freiem Himmel und lädt alle Leipziger und Leipzig-Besucher dazu ein.

Der freie Eintritt ist vor allem dem starken Partner zu verdanken und leistet einen wichtigen Beitrag, um klassische Musikveranstaltungen für alle Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen.

© Philipp Kirschner

Das WGT Wave-Gotik-Treffen ist das größte Gothic-Festival der Welt, das jedes Jahr am Pfingstwochenende stattfindet. Die Indoor- und Outdoor-Veranstaltungsorte sind über die ganze Stadt verteilt. Daher ist es eine gute Idee, dass der Festivalpass für alle Veranstaltungen gültig ist und die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt Leipzig einschließt.

Nachhaltigkeit bedeutet auch Inklusion für Gäste mit eingeschränkter Mobilität, Seh- und Hörbehinderung oder Lernschwierigkeiten. Bei uns finden Sie transparente Informationen, wie Sie Leipzig barrierefrei erreichen und entdecken können.

Erfahren Sie mehr über Leipzigs klassisches Musikerbe und die Vielfalt der Musikfestivals in Leipzig. Weitere Ideen, wie Sie Ihren Aufenthalt in Leipzig nachhaltiger erleben können, finden Sie hier.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.