Leckeres Leipzig – Traditionelle Küche

Wer in Leipzig traditionell essen möchte, wird an vielen Ecken und in zahlreichen Gässchen fündig. Eine Vielzahl an Restaurants bietet in urigem Ambiente traditionell deutsche, sächsische, bayerische oder böhmische Küche. Doch genau diese Vielfalt (Wir geben zu: wir schätzen sie sehr!) macht das Entscheiden so schwer. Heute haben wir deshalb einen Beitrag für euch, der auf einen Blick tolle Leipziger Restaurants mit gut bürgerlicher Küche hervorhebt, in die ihr eure Familien, Freunde und Bekannte ausführen könnt.

Romanushof
Auerbachs Keller
Thüringer Hof
Gasthaus Barthels Hof
Weinstock
Ratskeller
Bayerischer Bahnhof
Weitere Empfehlungen

Romanushof

Die Rinderrippe im Romanushof © Susann Wentzlaff

Das erste Restaurant, der Romanushof, befindet sich im Romanushaus und damit in einem der schönsten barocken Bauwerke unserer Stadt. Das zwischen 1701 und 1704 erbaute Stadtpalais beherbergte zu den Lebzeiten von Bach, Goethe und Schiller einst ein beliebtes Kaffeehaus.

Heute jedoch erwartet euch in der Katharinenstraße am Brühl ein Gasthaus der besonderen Art. Speisen könnt ihr im historischen Gastraum, der Schillerstube, dem Gewölbekeller oder dem Innenhof – sofern es das Wetter natürlich zulässt. Ab der ersten Minute überzeugen Personal und Lokal mit Gastfreundschaft und regional geprägten Köstlichkeiten. Der aufmerksame, zuvorkommende und höfliche Service macht das Gasthaus in der Innenstadt bei Familien und Gruppen sehr beliebt. Ihr wollt einmal ur-sächsische Hausmannskost probieren? Im Romanushof könnt ihr das (und noch viel mehr)! Die Auswahl ist groß und ihr könnt euch durch die umfangreiche Karte mit kalten Bierhappen, Suppen und Eintöpfen, kleinen Appetithäppchen, Salaten, den vegetarischen Hauptspeisen, deftigen Gerichten und Desserts probieren. Definitiv empfehlenswert sind auch die saisonal wechselnden Menüangebote und die Tagesempfehlungen des Küchenchefs. Täglich ab 17 Uhr gibt es außerdem die knusprige Schweinehaxe mit Schwarzbiersoße. Das klingt doch echt verlockend, oder?

Auerbachs Keller

Der Große Keller © LTM

In der berühmten Mädlerpassage heißt euch der Auerbachs Keller willkommen. Dieser ist die zweitälteste und zugleich bekannteste Gaststätte Leipzigs. Diesen Bekanntheitsgrad verdankt er vor allem (aber nicht nur) einer Person: Johann Wolfgang von Goethe.

Seit 1530 zieht das Lokal Besucher an und wird in so manchen Studien sogar als eines der fünf berühmtesten Restaurants der Welt gehandelt. Der Keller selbst teilt sich in zwei Bereiche. Zum einen gibt es mit dem Fasskeller, dem Lutherzimmer, dem Goethezimmer und dem Alt-Leipzig die vier historischen Weinstuben. Und gegenüber liegt der Große Keller, der 1912 mit dem Messehaus Mädlerpassage erbaut wurde. Wer den historischen Keller, der schon am Eingang von Mephisto und Faust als Bronzefiguren geziert wird, besuchen möchte, sollte sich auf deftige Hausmannskost einstellen. Die Suppen, Salate, Klassiker aus der Pfanne, das typisch Sächsische, die Schnitzel, Steaks und sogar veganen oder vegetarischen Angebote sind äußerst schmackhaft. Hier kommt auf den Tisch, wofür zuhause oftmals keine Zeit ist. Bereits im 16. Jahrhundert gehörte der Auerbachs Keller zu den beliebtesten Weinlokalen der Stadt. Aber überzeugt euch selbst.

In der Mädlerpassage über dem Keller findet ihr auch die Mephisto Bar, welche tagsüber Hausgebackenes und Kaffeespezialitäten und am Abend Cocktails und Live-Musik anbietet.

Thüringer Hof

Der volkstümliche Thüringer Hof © LTM

Im rustikalen Gastraum des Thüringer Hofs bekommt ihr zahlreiche thüringische und fränkische Gerichte angeboten. Sauerbraten, Lammhaxe und Eisbein werden hier sogar in traditioneller Tracht serviert. Das volkstümliche Restaurant befindet sich nicht nur im ältesten Stadtteil Leipzigs, sondern ist zudem gleichzeitig auch die älteste Biergaststätte der Stadt. Er hat Bach erlebt, der nur wenige Meter entfernt in der Thomaskirche tätig war und ist nur einen Steinwurf von der ehemaligen Pleißenburg (dem heutigen Neuen Rathaus) entfernt. Seine Berühmtheit verdankt das Gasthaus außerdem Martin Luther, der zu Lebzeiten des Öfteren in den Hof einkehrte. Geschichte und Tradition treffen hier auf deftigen und wohltuenden Gaumenschmaus. Neben typischer thüringischer Rostbratwurst mit Sauerkraut nach Hausfrauenart findet ihr hier auch Sauerbraten, Klöße, Fischkreationen, Salate, Steaks und wechselnde Tagesgerichte auf der Speisekarte.

Aktuell besonders verlockend: Ab dem 9. November wird wieder das große Martinsgansessen mit Apfelrotkohl, Rosenkohl mit Schinkenstreifen, Thüringer Klößen, Bratkartoffeln und Gänsebratensoße mit Orangenfilets angeboten. Super lecker!

Gasthaus Barthels Hof

Das stilvolle Gasthaus © Gasthaus Barthels Hof

Klassische Spezialitäten und leckere saisonale Gerichte könnt ihr im Barthels Hof kennen und lieben lernen. Das familienbetriebene Gasthaus rund um die Grahl-Familie legt besonderen Wert und Augenmerk auf qualitativ hochwertige Kost sowie besondere Gastfreundschaft. Und das 365 Tage im Jahr!

Seit nun mehr als 500 Jahren wird im Gasthaus sächsisch gekocht und gespeist. Ausgewählte Partner aus der Region liefern hierbei die Zutaten für die Zubereitung der Gerichte, wobei neue Rezepte immer wieder und passend zur aktuellen Saison kreiert und kredenzt werden. Ihr wollt Leipziger Spezialitäten direkt vor Ort probieren? Kein Problem, denn hier werden unter anderem auch die Leipziger Rinderroulade, das Traditionsgebäck „Leipziger Lerche“ und das obergärige Bier – die Gose – angeboten!

Die Lage des barocken Barthels Hof in unmittelbarer Nähe zum Leipziger Markt ist unschlagbar. Während sich das Gasthaus selbst in einem der beliebtesten Durchgangshöfe der Stadt befindet, liegt es auch nur ein paar Gehminuten vom Barfußgässchen, der Thomaskirche oder dem Brühl entfernt. Im Frühling und Sommer lohnt sich das Verweilen aufgrund des großen Freisitzbereichs besonders. Hier können Sonnenstunden, die historische Atmosphäre und hausgemachte Bowle so richtig genossen werden.

Weinstock

Der Weinstock am Markt © LTM

Das Restaurant Weinstock im Herzen Leipzigs ist direkt am Marktplatz gelegen und befindet sich zudem in unmittelbarer Entfernung zum Barthels Hof. 90 Innenplätze, ein exklusiver Weinkeller mit weiteren Sitzgelegenheiten sowie die tolle Sommerterrasse sorgen für eine angenehme Atmosphäre, wobei ausgesuchtes Mobilar, stilvoll eingedeckte Tische und ein aufmerksamer Service für einen ausgezeichneten Aufenthalt sorgen. Während sich mittags ein deftiger Businesslunch und der Blick in die Tageskarte lohnt, könnt ihr am Abend bei Cremesüppchen, Rinderfilet, Leipziger Allerlei oder Flammkuchen sogar den Klängen des hauseigenen Pianos lauschen. Ein ständig wechselndes Angebot an frischer saisonaler Küche macht Besuche auch für Leipziger immer wieder zum Erlebnis. Und was rundet ein Essen im Weinstock perfekt ab? Natürlich, die vorhandene Auswahl an erlesenen Weinen. Der Weinstock zählt zu den besten kulinarischen Adressen der Stadt und besticht mit Service, Qualität und unschlagbarer Lage.

Ratskeller

Der Ratskeller im Neuen Rathaus © LTM

Genau wie die anderen Restaurants dieser Reihe blickt auch der Ratskeller auf eine traditionsreiche Vergangenheit zurück. Er wurde 1904 auf den Grundmauern der alten Pleißenburg errichtet und im Neuen Rathaus eröffnet. Der frühere Ratsweinkeller verfügt über gleich sieben Gesellschaftsräume mit insgesamt 700 Plätzen. Obwohl die Gewölbe des Ratskellers so riesengroß sind, hat man es als Gast trotzdem sehr gemütlich. Die Tische werden perfekt für euch vorbereitet und der Service ist aufmerksam, freundlich und professionell.

Seit den späten 1990er Jahren wird hier gutbürgerlich-sächsische Küche angeboten. Regionale und saisonale Zutaten bilden die Grundlage für nationale sowie internationale Gerichte. Und da das Auge bekanntlich mit isst, wird das Essen im Ratskeller auch noch richtig schön angerichtet. Neben den bekannten Klassikern gibt es mit „Von der Hand in den Mund“ über „Futtern wie bei Muttern“ bis hin zu „Aus Topf und Pfanne“ alles was das Herz begehrt. Und noch besser: Im Ratskeller könnt ihr auch „Fleischlos glücklich“ werden. Lohnenswert sind zudem die zahlreichen Specials, die ihr auch vorab über die Webseite einsehen könnt.

Bayerischer Bahnhof

Gasthaus und Gosebrauerei © Philipp Kirschner

Im Bayerischen Bahnhof wird so einiges vereint: Ein Restaurant mit Biergarten, ein Veranstaltungsort unvergesslicher gastronomischer und kulinarischer Erlebnisse sowie eine Brauerei als Heimstätte eines Leipziger Originals – der Bierspezialität Gose. Der Bayerische Bahnhof bietet für jeden Anlass einen besonderen Rahmen und strotzt nur so vor Individualität. Die Lokalität allein ist schon ein echter Hingucker, jedoch weisen auch die einzelnen Räumlichkeiten im Inneren des ältesten Kopfbahnhofs der Welt eine hohe Individualität auf. Jeder Gastraum ist individuell gestaltet und lädt euch auf eine kleine Entdeckungsreise ein.

Kulinarisch überzeugt der Bayerische Bahnhof mit traditionellen, abwechslungsreichen und saisonalen Köstlichkeiten. Die deutsche Küche mit sächsischen und bayerischen Akzenten weckt maximalen Appetit. Von Suppen über Spanferkelrollbraten bis hin zu leckerem Kartoffelbrot oder Raspberry-Cheesecake auf warmen Kirschragout – die Speisekarte hat so einiges zu bieten.

Und was ihr sonst noch probieren solltet? Definitiv natürlich die obergärige, leicht moussierende und sogar vitaminreiche Gose! Die hochmoderne Kleinbrauerei im Bayerischen Bahnhof hat diese nämlich wieder nach Leipzig zurückgebracht.

Weitere Empfehlungen

Neben diesen ausgewählten Gasthäusern gibt es noch viele weitere tolle Küchen in Leipzig, die unbedingt ausprobiert werden wollen: Das Lokal Apels Garten, die Weinwirtschaft, die einzige Gosenschenke weltweit, die Gaststätte Kollektiv im DDR-Ambiente und das traditionsreiche Kartoffelhaus N°1. Kulinarisch sind in Leipzig keine Grenzen gesetzt!

Ihr sucht jetzt gleich noch nach passenden Bierstuben? Dann könnt ihr unseren Blog zum Biergenuss in Leipzig durchstöbern. Hier erfahrt ihr alles, was es über das flüssige Gold zu wissen gibt und wo ihr es bei uns am besten verköstigen könnt!

Habt ihr Lust, euch neben der deutschen Küche auch noch durch internationale Speisen aus aller Welt zu probieren? Dann begebt euch mit uns gemeinsam auf eine kulinarischen Weltreise durch Leipzig und klickt euch in unserem zugehörigen Blogbeitrag durch das umfassende Angebot!

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch gern bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
www.leipzig.travel
social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 492 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.