Verborgenes Leipzig: Erholung mal anders im Lene-Voigt-Park

Grünfläche vs. Industriekultur – Im Lene-Voigt-Park im Leipziger Osten prallen Gegensätze aufeinander. Diese Woche verraten wir euch bei Verborgenes Leipzig warum der Lene-Voigt-Park kein gewöhnlicher Park ist.

Endlos weite Grünflächen wie im Clara-Zetkin-Park, Springbrunnen und Blumenarrangements wie im Palmengarten oder Blick auf das Völkerschlachtdenkmal wie im Wilhelm-Külz-Park. Man muss zugeben, dass es der Lene-Voigt-Park nicht ganz leicht hat bei so viel hochkarätiger Konkurrenz. Dennoch muss sich der nach der sächsischen Mundart-Dichterin Lene Voigt benannte Park nicht verstecken. Die grüne Lunge des Leipziger Ostens ist ein kleines Juwel und ein echter Geheimtipp.

Die Anwohner hatten bei der Gestaltung des Parks großes Mitspracherecht. ©Eva Zeltner
Die Anwohner hatten bei der Gestaltung des Parks großes Mitspracherecht. ©Eva Zeltner

Zwischen der Eilenburger- und Reichpietschstraße auf dem Gelände des ehemaligen Eilenburger Bahnhofs liegt die elf Hektar große grüne Oase. Der Park ist nicht besonders breit, sondern langezogen angelegt. Zu eng und nicht weitläufig genug könnte man sagen. Ein kleiner Fuß- und Radweg erstreckt sich durch die Grünflächen. Ein paar Bäume spenden Schatten. Doch was ist nun das Besondere an diesem Park? Alte Backsteinbauten säumen die Grünanlage, über und über mit Graffiti bemalt. Große Metallrohre zieren die Eingangstore und erstrecken sich über das Gelände. Hier prallen Gegensätze aufeinander. Erholungsort trifft Industriekultur. Den Lene-Voigt-Park kann man wohl nicht als klassische, idyllische und penibel angelegte Grünfläche bezeichnen. Doch gerade das macht die grüne Lunge des Leipziger Ostens so interessant.

Zum Lene-Voigt Park gehören mehrere Sportplätze. ©Eva Zeltner
Zum Lene-Voigt-Park gehören mehrere Sportplätze. ©Eva Zeltner

Im Lene-Voigt-Park gibt es vor allem für Kinder viel zu entdecken. Ein multifunktionales Spielfeld lädt zum Toben und Tollen ein. Ein Märchenwald will von kleinen Prinzessinnen entdeckt werden und eine Wasserspielanlage bietet Abkühlung bei wärmeren Temperaturen. Doch auch die Großen können sich dort auspowern. Es gibt eine Kletterwand, Volleyballfelder sowie ein Basketballfeld. Damit verdient sich der Lene-Voigt-Park einen echten Pluspunkt im Vergleich zu anderen Parks.

Kinder verkaufen ihre alten Sachen auf einem Flohmarkt im Lene-Voigt-Park.  ©Eva Zeltner
Kinder verkaufen ihre alten Sachen auf einem Flohmarkt im Lene-Voigt-Park. ©Eva Zeltner

Natürlich kann im Lene-Voigt-Park auch nach Herzenslust gefaulenzt werden. Die Wiese lädt ein, auf der Picknickdecke zu entspannen, ein Buch zu lesen oder den Grill anzuheizen. Alles in Allem ist etwas weniger los als in anderen großen Leipziger Parkanlagen.

Bunt und alternativ: Der Lene-Voigt Park bietet Abwechslung. ©Eva Zeltner
Bunt und alternativ: Der Lene-Voigt-Park bietet Abwechslung. ©Eva Zeltner

Ein Besuch im Lene-Voigt-Park lohnt sich, da man sich neben den klassischen Erholungsangeboten auch auf den Sportflächen verausgaben kann. Besonders für die Kleinen ist viel geboten. Doch vor allem stellt die grüne Lunge mit seinen Metallrohren und Graffiti-Gebäuden eine willkommene Abwechslung zu anderen Parks dar.

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
Fax +49 (0)341 7104-211
www.leipzig.travel
social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 2.161 time, 1 visit today)

2 Kommentare

  1. Pingback: organic matcha
  2. Pingback: buy backlinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.