Zweiradfahrer überqueren eine Brücke über die Zschopau, im Hintergrund Burg Kriebstein, Radwanderwege
Infoservice
Sie befinden sich hier: Saechsischen Burgenland/Freizeit/Aktiv und Natur/Mit dem Fahrrad

Mit dem Fahrrad durch das Sächsische Burgenland

Radtouren, ob ambitioniert oder entspannt, sind im Sächsischen Burgenland nie langweilig. Im wahrsten Sinne des Wortes erfahren Radwanderer hier Geschichte pur. Oder hätten Sie gedacht, dass nahe Leipzig die größte Dichte an Burgen, Schlössern und Parkanlagen in ganz Sachsen zu finden ist?

Einer der bekanntesten Radwanderwege der Region ist der Mulderadweg. Starten Sie ihre Radtour in der Stiefelstadt Döbeln und erleben Sie entlang der Freiberger und Vereinigten Mulde eine außergewöhnliche Landschaft. Hier haben sich noch typische Auenlandschaften und Feuchtgebiete mit einzigartiger Flora und Fauna erhalten. Liebevoll sanierte Orte entlang des Flusslaufes geben Einblick in die eindrucksvolle Geschichte der Kulturlandschaft Sachsen. Der Radweg führt vorbei am Kloster Buch, einer Klosteranlage aus dem 12. Jahrhundert und an der knapp tausendjährigen Burg Mildenstein. Ihre beindruckende Lage auf steil abfallenden Felsen über den Ufern der Mulde lässt noch heute die Bedeutung der einstigen Reichsburg erahnen. Vom schönsten Altstadtkern Mitteldeutschlands in Grimma bis zum deutschlandweit ältesten Schloss in Wurzen gelangen Sie mit dem Rad in nur zwei Stunden. 

Neben dem Mulderadweg hat die Region Leipzig noch eine Vielzahl an „erfahrbaren“ Radwegen zu bieten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihren Erkundungstouren.