Für euch entdeckt: Das Fregehaus Leipzig

Das Fregehaus ist ein barockes Kaufmannshaus, das in fröhlichem gelb mitten in Leipzigs Stadtmitte erstrahlt. Die Geschichte des Hauses geht in die Rennaissance zurück, wurde später dann im barocken Stil umgebaut. Der Bankier Christian Gottlob Frege II kaufte das Haus schließlich und so blieb es bis in das Jahr 1976 im Besitz der Familie Frege. Doch nicht nur die Fassade des Gebäudes ist schön, vor allem der zauberhafte Innenhof lockt mit tollen Erlebnissen. Wir haben drei besondere Geschäfte im historischen Fregehaus besucht und stellen euch heute das saltoflorale, die BierFreunde und HinrichSINNdreißig vor!

saltoflorale – Wenn Floristik auf Design trifft

Im Hinterhof des Fregehauses grünt und blüht es. Saltoflorale erfüllt natürlich alle klassischen Aufgaben eines Blumenhandels, aber schon der Slogan „Meisterfloristik und Sinnesgenüsse“ verrät, dass in diesem Laden noch viel mehr steckt! Saltoflorale bedeutet vor allem eines – Vielfalt und Individualität. Egal ob ein Blumenarrangement für die Traumhochzeit gefunden werden soll, oder ein netter Geburtstagsstrauß, die Inhaber haben immer ein offenes Ohr für die persönlichen Wünsche  ihrer Kunden.

Im saltoflorale gibt es besondere Blumen für jeden Anlass.

Auch auf Events oder Messen kann man die Meisterwerke aus dem saltoflorale regelmäßig bestaunen. Eine weitere Besonderheit ist der Verkauf der Leipziger Mischung, einer spezielle Samenmischung mit Leipziger Blumen, die gerne als Mitbringsel oder Geschenk gekauft werden. Außerdem bietet der kleine Laden eine spezielle Marmelade an – die „Wilde Leipziger“, die aus Leipziger Wildobst gemacht wird.

BierFreunde – Das Schuhgeschäft des Mannes

Hinter den BierFreunden stehen Marie und Sebastian und der Name ihres Ladens ist Programm: Neben dem Getränk aus Hopfen und Malz steht nämlich vor allem das gesellige Zusammensein und eine entspannte Atmosphäre im Vordergrund.

Es gibt Leute, die hier rein kommen und sagen: Ich habe das Paradies gefunden!

Das Sortiment der BierFreunde umfasst neben regionalen Spezialitäten auch Biere aus aller Welt, die ihr natürlich probieren könnt. Eine Bierverkostung läuft ganz ähnlich ab wie eine Weinverkostung, einziger Unterschied: man darf das Getränk runter schlucken!

Bei einer Bierverkostung bei den BierFreunden lernt man ganz neue Geschmacksrichtungen kennen! © Andreas Schmidt
Bei einer Bierverkostung bei den BierFreunden lernt man ganz neue Geschmacksrichtungen kennen! © Andreas Schmidt

Die beiden Inhaber wollen die Kunden dazu animieren, neue Sorten zu probieren und Geschmacksrichtungen abseits vom bekannten Pils kennen zu lernen. Deswegen sind für das neue Jahr Bier-Seminare sowie „Open Bottle“-Abende geplant.

HinrichSINNdreißig – Ein Laden voll mit Lieblingsstücken

Wenn Manuel Overwien und Carola Rosemarie Helena Staat über ihren Antiquitätenladen HinrichSINNdreißig sprechen, dann spürt man ihre Leidenschaft bei jedem Wort. Ein Lieblingsstück haben sie nicht; das geht gar nicht, weil sich ihr Angebot stetig ändert. Aber eine eigene Ästhetik haben die beiden schon und wählen die Stücke für ihren Laden ganz genau aus.

Man kann nur das verkaufen, wohinter man steht!

Das Angebot im HinrichSINNdreißig umfasst alles was das Leben und Wohnen verschönert. „Mobilien mit Stil und Geschichte“ ist das Motto des Ladens. Deswegen gibt es viele einzigartige Stücke und in jeder Ecke einen Schatz zu entdecken. Wie mir die beiden Inhaber erklären, geht es beim Antiquitätengeschäft vor allem darum auf Altbewährtes zurück zu greifen und in einen neuen Kontext zu setzen. Die qualitativ hochwertigen Objekte werden aufgearbeitet, verändert und umgebaut.

Im HinrichSINNdreißig finden sich lauter Einzelstücke. © Andreas Schmidt
Im HinrichSINNdreißig finden sich lauter Einzelstücke. © Andreas Schmidt

Seit ungefähr einem Monat ist das HinrichSINNdreißig jetzt in den neuen Räumen im Fregehaus. Die beiden sind sich sicher: Das ist der schönste Arbeitsplatz der Stadt!

Wenn ihr noch ein originelles Weihnachtsgeschenk sucht, dann schaut doch mal im Fregehaus vorbei!

Autorin: Marlene Heß
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
Fax +49 (0)341 7104-211
j.mertz@ltm-leipzig.de
www.leipzig.travel

(Visited 1.959 time, 1 visit today)

4 Kommentare

  1. Pingback: his explanation
  2. Pingback: buy backlinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.