Tanzen in Leipzig – mach die Nacht zum Tag!

Freitagabend und du hast noch nichts geplant? Das Leipziger Nachtleben hat von Pop, Funk und HipHop über Schlager, Charts und der Neuen Deutschen Welle alles zu bieten. Ein buntes Angebot macht die Mischung und lädt die Generationen X – Y – Z zum ausgiebigen Tanzen ein.

Exklusiv  anders
Die, die immer gehen
Elektronisch gegen den Strom
Offene Räume für Aufgeschlossene
Die Alleskönner
Nach dem Konzert ist vor der Party


Exklusiv  anders

Du bist auf der Suche nach ganz viel Exklusivität? Was das angeht, hat Leipzig echte Perlen zu bieten.

Exklusive VIP-Bereiche machen das L1 zur Nummer eins für anspruchsvolle Partygänger. © CLUB L1 (L1 Club & Event GmbH).

Der Club L1 besticht schon alleine mit seiner hervorragenden Lage. Direkt am Marktplatz, im pulsierenden Herzen der Stadt. Hier findest du feinsten Black, House und die beliebtesten Tracks der aktuellen Charts. Vorbei am kritischen Auge des Türstehers stehen dir die Türen für eine unvergessliche Nacht offen. Lust auf ein wenig Club-Hopping? Dann lässt sich der Club L1 wunderbar mit dem Nachtcafé verbinden. Das Nachtcafé verspricht alles, aber sicherlich nicht das, was der Name erahnen lässt. Auf mehreren Floors wird hier das Tanzbein geschwungen und die Nacht zum Tag gemacht.

Verbinde mehrere Clubs der Leipziger Innenstadt in einer Nacht. © Benjamin Bodnar

Unweit des Marktplatzes tummeln sich Leipzigs Nachtschwärmer. Die Gottschedstraße bietet mit ihren zahlreichen Bars und Restaurants den idealen Nährboden für eine ausgeprägte Partynacht. Umso besser ist es, dass der Club TwentyOne den Anfang der Gottschedstraße markiert. Ein sehr facettenreicher Klub mit einem vielfältigen Partyangebot. Vor allem aber bekannt durch die größte Party für Schwule und Lesben in Leipzig. Jeden 2. Freitag im Monat feiert man hier die KissKissBangBang-Party mit einem Mix aus Pop, Trash und Electro. Ein absolutes Muss für alle Feierwütigen  – denn gefeiert wird hier mit Jedem! Die LGBT-Szene fühlt sich in Leipzig so wohl, wie in kaum einer anderen deutschen Stadt, nicht zuletzt weil Leipzig immer wieder ein Zeichen für Weltoffenheit setzt. Du interessierst dich für weitere tolle Gay Bars in Leipzig? Hier wirst du fündig.

Die, die immer gehen

Wer kennt sie nicht, diese Clubs in denen man am Ende irgendwie immer landet? Mit jederzeit passenden Beats, entspanntem Dresscode und einladender Kulisse weisen diese Tanzlokale alle Komponenten für einen gelungen Abend auf.

Ein bisschen abgelebt, ein wenig versteckt, aber auf keinen Fall zu vergessen – das Absturz! © Aleida Stegeman

Leipzig ist Studentenstadt durch und durch. Aus diesem Grund kann Leipzig auch eine große Auswahl an Clubs aufweisen, welche sich klar auf den Besuch von hauptsächlich Studenten einstellen oder gar von ihnen gegründet wurden. Hierbei ist das Urgestein der Leipziger Studenten-Club-Szene nicht zu vergessen. Der TV Club in Gohlis wurde von den Fakultäten der Tierproduzenten und Veterinärmediziner (TV) gegründet und bringt hier jeden Donnerstag mit Pop, Rock und Oldies die Tanzfläche zum beben. Neu in der Stadt ? Dann wirst du noch mehr Studentischen Flair im Stuk, dem Studentenkeller Leipzigs, erfahren. Hinter den Fassaden eines Studentenwohnheimes – noch mehr Studentenleben geht wohl kaum. Wer Absturz hört und dabei direkt an das Ende einer durchzechten Partynacht denkt, der hat seine Rechnung ohne diesen Club gemacht. Denn im Absturz geht deine Nacht erst richtig los. Ein kleiner unscheinbarer Club im Ostflügel der Feinkost auf der Karl-Liebknecht-Straße bringt dich und deine Feierlaune auf ungeahnte Höhenflüge. Ein weiterer Pluspunkt ist die Lage, direkt an der Karli: Hier lässt sich ohne großen Aufwand der Döner oder das SchniPoSchranke für danach finden.

Elektronisch gegen den Strom

Bässe so tief wie der Ozean und Beats so laut, dass sie deinem Herzen den Takt angeben. Wenn du bei diesen Worten an Party denken musst, dann wirst du die folgenden drei Clubs lieben.

Der älteste Techno-Club Ostdeutschland kommt aus Leipzig. © Distillery

Du bist Fan von elektronischer Musik? Dann solltest du die Distillery  bereits kennen. Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit ihr einen Besuch abzustatten. Der älteste Techno-Club Ostdeutschlands hat in seiner langen Geschichte unzählige nationale und internationale DJs an seine Turntables gelassen. Dabei hat er eine Sache niemals verlernt: Den Beat von den Boxen in die Beine zu bringen.

Elektronische Musik ist in den Leipziger Clubs keine Seltenheit mehr. © PK | Fotografie

Im Institut für Zukunft bist du richtig, wenn du bereit bist loszulassen. Ein Club der bereits kurz nach seiner Entstehung über die Grenzen Leipzigs bekannt war. Dem IFZ eilt ein mysteriöser Ruf voraus. Ob das an der Tatsache liegt, dass man hier von Freitag bis Sonntag komplett durchtanzen kann, oder einfach an der geschmackvollen elektronischen Musik, muss wohl jeder selbst herausfinden. Ebenfalls elektronisch geht es auch westlich des IFZ zu. Das Elipamanoke – ein Club der nach Plagwitz gehört, wie der Fernsehturm nach Berlin. Zwischen dem Charme einer Industrieruine und minimalistisch anmutendem Ambiente verzaubert euch das „Elli“ mit feinsten elektronischen Klängen.

Offene Räume für Aufgeschlossene

Das Nachtleben in Leipzig hat neben Clubs und Bars aber auch noch einen kulturellen Aspekt zu bieten. In alten Jagdvillen und Hinterhöfen sind Räume entstanden, die Künstler und Kreative magisch anziehen und immer für eine Überraschung gut sind.

Jeden Mittwoch im Sommer lädt das Conne Island zur Halftime ein. Gemeinsames Tischtennisspielen, quatschen oder tanzen ist gern gesehen. © Lisa Gleike

Versteckt im alternativen Leipziger Szenebezirk Connewitz, überrascht das Conne Island mit einer bunten Bandbreite an Kunst, Kultur und Musikerlebnis. Hier wird Platz für Freigeister, Lebenskünstler und Querdenker geschaffen. Neben Klangkünsten unterschiedlichster Musikrichtungen wird hier im Hinterhof an gemeinsam Ideen getüftelt, über das Leben philosophiert oder einfach der Moment genossen.

Schnapp dir eine Hängematte und genieße die Idylle im Biergarten der Villa Hasenholz. ©PK | Fotografie

Noch mehr Lust auf Hinterhofromantik und Naturidylle? Dann sollte die Villa Hasenholz deinen Ansprüchen vollends genügen. Auf einer Hängematte am Lagerfeuer lässt es sich hier lange aushalten. Die Gründerzeitvilla am Rande des Leipziger Auwaldes lädt Künstler aber auch Nachtschwärmer regelmäßige an ihr lauschiges Örtchen, um gemeinsam Ausstellungen, Tanzveranstaltungen oder elektronischer Musik zu lauschen.

Konzerte, Impro Theater und kleinere Tanzveranstaltungen an den Toren zu Reudnitz. © Kulturlounge

In einem kleinen Raum inmitten eines mit Lichtern dekorierten Hinterhofes ist die Kulturlounge zu Hause. Ein wirklich winziger Raum vor den Toren von Reudnitz, welcher euch Konzerte, Impro-Theater und gelegentlich auch elektronische Musik kredenzt. Leben und leben lassen ist hier Devise. So gemütlich hast du schon lange nicht mehr gefeiert.

Die Alleskönner

Dir sind die Clubs zu laut oder du willst dich lieber entspannt bei einem Glas unterhalten? Dann liegt dir in Leipzig die Welt der Bars zu Füßen. Aber es wäre nicht Leipzig, wenn nicht jede Bar einen Clou bereit hält. Hier treffen entspanntes Zusammensitzen und Leipziger Partykultur aufeinander.

Am Tag verführt die Küche mit ihrem Gaumenschmaus, am Abend der DJ mit seinen Beats. © Marius Theßenvitz

Das Spizz ist der Alleskönner unter den Leipziger Clubs. Am Tag lädt das Café mit Gaumenschmaus und bestechend schönem Blick auf den Marktplatz und das Treiben der Leipziger Innenstadt. Am Abend jedoch verwandelt sich der obere Teil des Hauses in eine Bar mit gemütlichem Flair und unten ist ein geräumiger Keller zu finden, der dich zum tanzen verführt.

Das Cafe Waldi gehört seit nunmehr 8 Jahren nach Leipzig und ist hier nicht mehr wegzudenken. © PK | Fotografie

Wie gemütliches Kaffee trinken, der Karottenkuchen von Oma und Partykultur zusammenpassen fragst du dich? Das Café Waldi ist die Antwort auf diese Frage. Ein gemütliches Café mit viel Charme unweit des Zentrums entfernt. Seit 8 Jahren ist das Cafe Waldi nicht mehr aus der Leipziger Cafékultur wegzudenken und genauso lange wird hier auch regelmäßig das Tanzbein geschwungen. Die obere Etage verwandelt sich, sobald die Nacht unter dem Partystern steht, in eine breite Tanzfläche, die Lust auf mehr macht.

Im alten Gewölbe der Moritzbastei geht regelmäßig die Post ab. © Moritzbastei

Das Kulturzentrum Moritzbastei am Hauptcampus der Universität hat eine Menge zu bieten. Gutbürgerliche Küche, Studentenkneipe, Konzerthaus und Partylocationalles unter einem Dach oder soll man sagen, unter einem Gewölbe?  Genauso wie hier berühmt berüchtigte Künstler ein und aus gehen, so macht das Partyvolk keinen Halt mehr vor der MB. Was soll man sagen, die MB macht einfach Bock.

Nach dem Konzert ist vor der Party

Leipzig steht schon lange auf der Liste der bekannten Bands und Künstler. Jährlich beehren viele hochkarätige Künstler die Musikstadt und geben Leipzig das, was es auch ausmacht. Hier ist die Musik Zuhause, hier kann sie bleiben. Aus diesem Grund kann Leipzig eine Menge an großen Konzerthäusern vorweisen und was kann man besserer mit diesen Flächen anfangen, als Leute auf ihnen tanzen zu lassen?

Das Täubchenthal bietet Raum für Konzerte, üppige Flohmärkte aber auch tolle Partys. © Täubchenthal

Das Werk 2 am südlichen Ende der Karli schreibt sich genau das auf die Fahnen. Konzerthaus und Partylocation auf einem Gelände. Mit ein wenig Glück kommt man hierbei auch in den Genuss, dass man nach einem mitreißenden Konzertbesuch direkt zu den Lieblingstracks der Stadt abfeiern kann. 80/90er Fan? Das Werk 2 ist hier regelmäßig groß aufgestellt und sollte definitiv auch deine erste Anlaufstelle sein. Nicht anders macht es auch das Täubchenthal im Leipziger Stadtteil Plagwitz. Die Kombination aus Konzertsaal, Clubzimmer und Außenbereich macht die Mischung. Das Täubchenthal holt sich die Festivals ins „Haus“ und bringt Festival-Feeling unter deine Sohlen.

Leipzigs guter Ruf wird unter anderem auch durch das facettenreiche Nachtleben begründet. Lass dir diese Welt nicht entgehen und bleib lieber bis zum nächsten Morgen, denn der Tag in Leipzig beginnt bei Nacht.


Habt ihr noch Fragen? Dann meldet euch bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
www.leipzig.travel
social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 854 time, 1 visit today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.