Direktvermarkter aus der Region beim Frischemarkt in Grimma
Infoservice
Sie befinden sich hier: Region

Aktuelles zum Thema "Kultur und Genuss" in der Region Leipzig

Gästemagazin Frühling 2019

Tipps für einen erlebnisreichen Aufenthalt in Leipzig und Region

Im Gästemagazin finden Sie saisonale Ausflugstipps sowie zahlreiche Veranstaltungshinweise und Termine für Erlebnistouren. Die Broschüre erscheint vierteljährlich. Ein absolutes Muss, dass Sie direkt hier downloaden können.

Aktuelles zu den Themen ...

Torgau

Schloss Hartenfels aus leichter Draufsicht, Kultur, Sehenswürdigkeiten

Die einstige kursächsische Landeshauptstadt ist rund 50 Kilometer von Leipzig entfernt und zählt zu den schönsten Renaissancestädten Deutschlands. Nutzt man die S-Bahn, ist man eine Stunde und einen kleinen Spaziergang später inmitten der historischen Altstadt mit ihren zahlreichen Museen und Ausstellungen angekommen.

Majestätisch thront Schloss Hartenfels an der Elbe und zieht Besucher mit beeindruckender Architektur oder seinen drei Braunbären in den Bann. Viel gibt es zu entdecken aus rund 1.000 Jahren Stadtgeschichte.

8. und 9. März 2019
Frühlingsfest (So) mit Schneeglöckchenfestival, verkaufsoffener Sonntag mit Modenschauen, Musik und Familienprogramm, Frühblüherausstellung (Sa – So) unter dem Motto „Torgau blüht auf“

25. bis 28. April 2019
Elbe Day mit Hafenfest: Musikfestival anlässlich der historischen Begegnung US-amerikanischer und sowjetischer Soldaten an der Elbe im April 1945

Weitere Tipps:

  • 26. Mai: Gestütsschau Hauptgestüt Graditz
  • 23. bis 30. Juni: 37. Festwoche der Kirchenmusik
  • 11. bis 21. Juli: 7. Internationale Sächsische Sängerakademie, Schloss Hartenfels Torgau
  • August: Kultursommer Schloss Hartenfels
  • 4. bis 6. Oktober: Luthers Kirchweih-Festtage
     

Torgau-Informations-Center
Markt 1 | 04860 Torgau
Tel. 03421 70140 · E-Mail: info@tic-torgau.de
www.tic-torgau.de

Markkleeberg

Kulturangebote im Frühling 2019:

  • Klassik im vergoldeten Spiegelsaal
  • Swing, Jazz, Blues und Operette im Parksalon
  • Terrassenkonzerte
  • Kunstausstellungen (Di – Do 10 – 17 Uhr, Eintritt frei)

Herfurthsche Hausmusik – Claras Repertoirebüchlein (jeweils 17 Uhr im Spiegelsaal):

  • Von Leipzig zum Zarenhof: 24. März
  • Dresdner Zwischenspiel: 14. April

Weißes Haus exklusiv

  • Geburtstagskonzert für Fryderyk Chopin: 3. März (17 Uhr), Spiegelsaal

Ausstellung „Patrizoon“

  • Malerei von Steffen Fischer bis 4. April (Di – Do 10 – 17 Uhr)

Operette mit Alexander Voigt

  • 31. März (17 Uhr), Parksalon

Ausstellung von Michael Triegel – Die Schönheit der Bilder

  • 11. April bis 25. Juli (Di – Do 10 – 17 Uhr)

TIPP: Sommertheater 2019 (erstmalig)

  • Premiere 29. Juni (20 Uhr), 01., 05., 06. und 08. Juli (19 Uhr), Terrasse


Weißes Haus Markkleeberg
Raschwitzer Str. 13 | 04416 Markkleeberg
Ticket-Hotline: 01806 700733 (24 h)
E-Mail: kultur@markkleeberg.de
www.markkleeberg.de

Stasi-Bunker Machern

Ausstellungsraum im Museum im Stasi-Bunker in Machern mit originalen Einrichtungen, Geschichte von Leipzig, Kultureinrichtung, Friedliche Revolution

Inmitten des Naherholungsgebietes „Lübschützer Teiche“, etwa 30 Kilometer östlich von Leipzig, befindet sich der ehemalige Stasi-Bunker. Hier baute die Stasi Ende der 1960er Jahre den Bunker als Ausweichführungsstelle
des Leiters der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig. Der ca. 100 Mann starke Führungsstab um den Leipziger Stasi-Chef Manfred Hummitzsch hätte hier im Fall eines Krieges seine Arbeit fortsetzen wollen.

Heute steht der original erhaltene Bunker Besuchern offen. Während der Führung durch das unterirdische Museum werden interessante Details zur Baugeschichte sowie die ausgeklügelte Versorgungs- und Nachrichtentechnik erläutert. Darüber hinaus erfahren die Besucher etwas über die Arbeit und besonderen Aufgaben der Staatssicherheit im sogenannten „Ernstfall“ die bis zur Errichtung von Isolierungslagern für Oppositionelle reichten. Auch in dieser Situation sollte das MfS als „Schild und Schwert der Partei“ die SED-Diktatur sichern und die eigene Bevölkerung überwachen.

Jedes letzte Wochenende im Monat bietet das Bürgerkomitee Leipzig e.V. Samstag und Sonntag von 13 bis 16 Uhr öffentliche Führungen an. Die Kosten belaufen sich auf 5,00 Euro pro Person und 4,00 Euro pro Person ermäßigt. Gruppen können jederzeit Termine für Führungen vereinbaren.

Naherholungsgebiet Lübschützer Teiche
Flurstück 439 | 04827 Machern
Tel. 0341 9612443
E-Mail: mail@runde-ecke-leipzig.de
www.runde-ecke-leipzig.de

Krystallpalast Varieté Leipzig

Die sensationelle Rückkehr des Star-Clowns Houschma-Housch! Nach seinem Engagement im berühmten Pariser Lido und einem furiosen Auftritt beim Zirkusfestival von Monte-Carlo dürfen wir ihn endlich wieder in Leipzig bewundern. Mit den zwei Worten „WOW!“ und „KAPUTT!“ eröffnet er dem Publikum ein ganzes Universum an Lautmalereien, mit denen er durch einen fantastisch-skurrilen Abend führt. Ihm zur Seite stehen Spitzenartisten aus aller Welt, die auch Varietékenner begeistern werden. WOW!

In der Tradition des historischen Leipziger Krystallpalastes, einst eines der renommiertesten, innovativsten Varietés in Europa, in dem Künstler wie Josephine Baker, Rastelli und Otto Reutter gastierten, ist das Krystallpalast Varieté Leipzig seit 1997 im Herzen von Leipzig wieder lebendig, mit Eleganz und zeitgemäßer Größe. Die Markenzeichen des neuen Krystallpalast Varieté Leipzig sind unkonventionelle und poetische Varietéshows, die Besucher aller Altersgruppen in ihren Bann ziehen.

Termin: ab 6. März 2019

Krystallpalast Varieté Leipzig
Magazingasse 4, 04109 Leipzig
Tel. 0341 140660
E-Mail: tickets@krystallpalastvariete.de
www.krystallpalastvariete.de

Delitzsch

Delitziös – Frühlings- und Genussmarkt vom 4. bis 5. Mai 2019 (10 bis 18 Uhr)
Am ersten Mai-Wochenende wird Delitzsch zum Zentrum des guten Geschmacks. Der Frühlings- und Genussmarkt lädt dann zu einer kulinarischen Entdeckungsreise in die Loberstadt. Mehr als 100 ausgewählte Spezialitätenhändler, Kunsthandwerker, Manufakturen, Direktvermarkter und Gärtnereien präsentieren außergewöhnliche Geschmackserlebnisse und eine riesige Angebotsvielfalt. Unter anderem offerieren italienische Händler Delikatessen aus allen Regionen Italiens und bringen somit mediterranes Flair nach Nordsachsen.

Köstlichkeiten wie Georgisches Käsebrot, Galette, Bison- und Wasserbüffelwurst, Pale Ale, Pulled Pork Burger, Flammlachs, Baumstriezel, Fudge, Lemon Curd, handgeschöpfte Schokolade, Trockenfrüchte, Salzwedeler Baumkuchen u.v.m. komplettieren das kulinarische Angebot. Neugierige Besucher können Glasbläser, Schmied, Holzgestalter, Böttcher und Korbmacher über die Schulter schauen und Kinder können die Mitmach-Schmiede ausprobieren. Mehrere Gärtnereien bieten botanische Raritäten für den heimischen Garten oder Balkon wie südafrikanische Heidepflanzen, Actinidien, eine Vielzahl seltener Gemüsepflanzen, Kamelien, mehr als 60 Tomatensorten, Kakteen, Hanfpalmen, Palmfarne, Maibeere oder Japanische Tee-Hortensie an. Abgerundet wird das Spektakel mit Straßenmusik, Fahrten mit der historischen Postkutsche, Ponyreiten und dem großen, kostenfreien Holzspielmobil für Kinder.

Schlossfest vom 18. bis 19. Mai 2019
„Es lebe das Vergnügen! – Vive le plaisir“ heißt es im Mai 2019 wieder beim Schlossfest im Barockschloss Delitzsch. Bei Theater, Tanz, Spiel und allerlei Wissenswertem zum 18. Jahrhundert findet der Besucher am 19. Mai 2019, dem Familiensonntag, in den herzoglichen Wohngemächern und beim Flanieren im Barockgarten seine Entspannung und Freude. Den festlichen Auftakt zum Delitzscher Schlossfest bildet am Vorabend ein Konzert im Barocksaal. Für das leibliche Wohl mit kulinarischen Köstlichkeiten sorgt auf der Schlosswiese und im Restaurant das Team „Zur Schlosswache“.

Tourist-Information im Barockschloss
Schloßstraße 31 | 04509 Delitzsch
Tel. 034202 67237
E-Mail: tourist-info@delitzsch.de
www.delitzsch.de

Öffnungszeiten:
Di – So 10 – 17 Uhr

Schlösserland Sachsen

Der Fluss Mulde umrahmt von Waldlandschaft mit der Burg Mildenstein auf dem Berg im Hintergrund, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele

Burg Mildenstein
Die imposante Burg Mildenstein zählt zu den ältesten Burganlagen Sachsens. Seit 2017 gibt eine neue Dauerausstellung „Der Hof der jungen Herrschaft“ exklusive Einblicke in das höfische Leben und in mittelalterliche Traditionen. Die Ausstellung erzählt die fast 1.000-jährige Geschichte der Burg modern und interaktiv, für Kinder und Familien ist sie besonders spannend. In der wieder errichteten mittelalterlichen Schwarzküche können Besucher unter kundiger Anleitung der Hofköche in die Vergangenheit eintauchen und sich selbst an der Zubereitung mittelalterlicher Speisen versuchen.

Schloss Rochlitz
Seit mehr als 1.000 Jahren schmiegt sich Schloss Rochlitz idyllisch ins Tal der Zwickauer Mulde, erlebte Aufbruch, Krieg und Reformation. Geheimnisse aus Romanik, Gotik und Renaissance sind hier zu entdecken. Seit 2017 kann man die historischen Bauzustände der Hauptmannsstube mit einer VR (Virtual Reality)-Brille ganz neu erleben. Der Besucher befindet sich in einer virtuellen Animation des Raumes und erkundet ihn in verschiedenen historischen Epochen. Erkundungstouren der anderen Art sind ebenso mit den facettenreichen Führungs- und Veranstaltungsangebot möglich. Hierbei können Jung und Alt in Rochlitz noch tiefer in die Geschichte des Schlosses eintauchen.

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH
Stauffenbergallee 2a | 01099 Dresden
Tel. 0351 563911001
E-Mail: service@schloesserland-sachsen.de
www.schloesserland-sachsen.de

Altenburg

In der idyllischen Residenzstadt Altenburg gibt es rund um den historischen Markt und in der Altstadt noch viele kleine, vom Inhaber geführte Geschäfte und Lokale. Mit den Schmecktouren treffen Gäste hier Altenburger Persönlichkeiten und schauen hinter die Kulissen. Auf dem Weg durch die Gassen erzählen die Stadtführer die Altenburger Geschichte(n). Von Station zu Station werden flüssige und feste Spezialitäten verkostet.

Altenburger Schmecktouren finden als After-Work-Tour von 17 bis 20 Uhr, als Tour rund um den Wochenmarkt von 11 bis 14 Uhr oder als Schmecktour der süßen Verführungen von 14 bis 17 Uhr mit jeweils verschiedenen Partnern statt. Die festen Termine können direkt unter www.schmecktouren.de gebucht werden.

Für Gruppen oder als private Touren arrangiert die Altenburg Tourismus GmbH gern eigene Termine. Wer seinen Ablauf dann ganz individuell wählen möchte, kann sich seine Schmecktour à la carte zusammenstellen. Thematische Sonderführungen finden Interessierte im Altenburger Kalender, z. B. zu Ostern, Pfingsten oder zum Prinzenraub.

TIPP: Die öffentlichen Altstadtführungen mit Verkostung von Altenburger Spezialitäten starten immer montags, mittwochs und freitags um 14 Uhr sowie samstags 11 Uhr im gemütlichen Altenburger Spielkarten- und Spezialitätenladen am Markt 17. Hier gibt es auch den Sortimentsverkauf der ASS Altenburger Spielkarten.

Altenburger Tourismus GmbH
Markt 17 | 04600 Altenburg
Tel. 03447 512800
E-Mail: info@altenburg-tourismus.de
www.altenburger-originale.de

Panometer Leipzig

Am Rande von Leipzig gelegen befindet sich CAROLAS GARTEN, ein grünes Stück Kleinod und Motiv für das neue 360°-Kunstwerk von Yadegar Asisi im Panometer Leipzig.

Der Berliner Künstler, bekannt für seine früheren Rundbilder wie LEIPZIG 1813, EVEREST oder AMAZONIEN, zeigt mit seinem aktuellen Rundbild zum ersten Mal einen Mikrokosmos und widmet sich dafür der Schönheit und Komplexität eines heimischen Gartens. Während der Besucher im 360°-Panorama auf die Größe eines Blütenpollens „schrumpft“, wachsen Blumen, Pflanzen und Tiere in der Gartenlandschaft meterhoch. Yadegar Asisi und seinem Team gelang dieser erstaunliche Perspektivwechsel mit Hilfe modernster Nano- und Makrofotografie.

Im Fokus des 32 Meter hohen Panoramas steht eine gigantische Biene beim Bestäuben einer Kamillenblüte. Davon ausgehend öffnet sich dem Besucher eine einzigartige Wunderwelt der Natur, die nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt. Wie durch ein gigantisches Mikroskop betrachtet, erscheint die Biene und eine Vielzahl weiterer Vertreter aus Flora und Fauna in CAROLAS GARTEN riesig groß und so detailliert, wie das normale menschliche Auge dies nie wahrnehmen könnte.

Dank der 15-minütigen Tag- und Nacht-Lichtsimulationen unterstützt mit einer thematisch passenden Hintergrundmusik des Komponisten Eric Babak tauchen die Besucher förmlich ein in diese sonst verborgene Szenerie. Eine Szenerie, die die Sicht auf die Welt relativiert und die Schönheit und Einzigartigkeit des Lebens neu bewertet.

Auch in der begleitenden Ausstellung zu CAROLAS GARTEN ist die künstlerische Schöpferkraft von Yadegar Asisi deutlich spürbar. Die Begleitausstellung ist bestückt mit Fotografien und Aquarellen des Künstlers, die die Herrlichkeit des Gartens und die seiner Bewohner noch einmal mehr hervorhebt.

Panometer Leipzig
Richard-Lehmann-Straße 114
04275 Leipzig
Tel. 0341 3555340
E-Mail: service@panometer.de
www.panometer.de

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 10 – 17 Uhr; Sa, So, Feiertage 10 – 18 Uhr; täglich öffentliche Führungen 11 und 14 Uhr

Mühlenregion Nordsachsen

Traditionell am Pfingstmontag öffnen wieder mehr als 20 historische Mühlen nördlich von Leipzig ihre Pforten. Müllermeister und Mühlenfreunde zeigen stolz ihre herausgeputzten technischen Denkmale und beantworten den interessierten Gästen alle Fragen rund um das alte Handwerk und das Müllerleben. Je tiefer man in diese Materie eintaucht, umso mehr Zusammenhänge erkennt man zur heutigen Zeit.

27 Mühleneigentümer bzw. -betreiber sind im Verein Mühlenregion Nordsachsen e. V. organisiert. Das Besondere ist die Vielfalt der Mühlentypen. Am häufigsten ist die Bockwindmühle vertreten. Des Weiteren gibt es Turmwindmühlen, Paltrockwindmühlen, Wassermühlen, Motormühlen, eine Holländerwindmühle, eine Göpelmühle und eine historische Schiffsmühle.

Mühlenführungen werden an ausgewählten Standorten jeweils am ersten Wochenende der Monate April bis Oktober und nach persönlicher Vereinbarung angeboten. Der Saisonauftakt 2019 erfolgt an der Mühle Gerbisdorf am Sonntag, den 7. April. Die zentrale Eröffnungsveranstaltung für den Mühlentag in Nordsachsen findet am 10. Juni an der Obermühle Bad Düben statt. Informationen, Programme, Schülerprojekttage, Kulturangebote und Gästeführungen sind im Internet zu finden.

Verein Mühlenregion Nordsachsen e.V.
Leipziger Straße 4 | 04509 Schönwölkau OT Badrina
Tel. 034208 78730
E-Mail: info@muehlen-nordsachsen.de
www.muehlen-nordsachsen.de

Geoportal Bahnhof Mügeln

Bahnhof Mügeln mit Schmalspurbahn, Erdgeschichte, Geoportal

Inmitten des Sächsischen Obstlandes liegt die Stadt Mügeln. Nur 50 Kilometer von Leipzig, Dresden und Chemnitz entfernt, befindet sich die nordsächsische Stadt auf einem ca. 300 Millionen Jahre alten Supervulkan-Gebiet, welches 2014 zum zertifizierten nationalen Geopark „Porphyrland. Steinreich in Sachsen“ ernannt wurde.

Der größte Schmalspurbahnhof Deutschlands war in der Vergangenheit stark mit dem Kaolinabbau verbunden. Bis 2001 diente er als Umschlagplatz für den Rohstoff, welcher seit über hundert Jahren rund um Mügeln abgebaut wird. Heute ist die Döllnitzbahn mit ihrem „Wilden Robert“ ein großer Touristenmagnet und lockt jedes Jahr tausende Besucher an. So liegt es nahe, dass Mügeln das sechste Geoportal im Geopark eröffnet. Das Besucher- und Informationszentrum widmet sich dem Thema Kaolin. Eine multivisuelle Ausstellung zeigt die Förderung in der Vergangenheit und Gegenwart, die einzigartige erdgeschichtliche Entwicklung der Region und bietet künftig spannende Ausstellungen, Führungen, diverse Vorträge und Fahrten mit der Döllnitzbahn.

Termine:

29.06.2019 | Geoportal Mügeln
Tag der offenen Tür

23.08.2019 | Geoportal Mügeln
Offizielle Eröffnung

Touristeninformation Mügeln im Rathaus
Markt 1 | 04769 Mügeln
Tel. 034362 41012
E-Mail: k.helbig@stadtmuegeln.de
www.stadt-muegeln.de

Sächsisches Obstland

Blühende Baumreihe auf einer Plantage mit Blick in den Horizont, Obstland-Route, Radfahren


Neue Hinweisschilder an der Autobahn 14 weisen auf Sachsens größtes Obstanbaugebiet zwischen Grimma, Leisnig und Mügeln hin. Hauptsächlich Äpfel, aber auch Sauerkirschen, Birnen, Erdbeeren usw. werden hier auf mehr als 1.500 Hektar kultiviert und als frische oder flüssige Erzeugnisse unter dem Namen „Sachsenobst“ erfolgreich vermarktet.

Die (vitamin)reiche Vielfalt der Region lässt sich am besten bei einer genussvollen Radtour auf der Obstland-Route entdecken. Der neu beschilderte Rundkurs schlängelt sich durch die kulturhistorisch geprägte Landschaft und verbindet auf insgesamt 67 Kilometern Orte, in denen die mehr als 800 Jahre lange Tradition des Obstanbaus auf unterschiedliche Weise erlebt werden kann. Während im Mügelner Umland die Entstehungsgeschichte des Obstlandes im Fokus steht, bei Leisnig das damalige Leben und Wirken der Mönche beleuchtet wird, erhält man in Dürrweitzschen Einblicke in die aktuellen Produktionsabläufe. Erkunden kann man die Obstland-Route auf ihren drei thematischen Teilrouten von jeweils 20 bis 30 Kilometern Länge oder den äußeren großen Rundweg.

Besonders der Frühling bietet sich für Ausflüge in das Sächsische Obstland an. Zwischen Mitte April und Mitte Mai empfängt es den Gast mit scheinbar endlosen, blühenden Plantagen. Dann lädt auch das alljährliche Blütenfest mit allerlei buntem Programm, Gaumenfreuden sowie Grünem für Garten und Balkon ein.

region.leipzig.travel/obstland

Kabarett SanftWut

Das Theater SanftWut ist eine etablierte und angesagte Kleinkunstbühne mit exklusiver Adresse. Sie liegt nur wenige Schritte vom berühmten Auerbachs Keller entfernt in der Mädler Passage. SanftWut steht für viel Witz, Satire und beeindruckende Musikalität. Das Ensemble mit den Kultfiguren „Moni“ und „Manni“ begeistert mit seiner frechfröhlichen Art Jung und Alt. Musik, die alle Facetten umfasst und unverwechselbar ist, wird hier zelebriert; alle Texte und Kompositionen sind selbst geschrieben und die Lieder liebevoll choreografiert.

Im Theaterkneipchen „Schabernack“, einem Kleinod der Gastronomieszene, ist für das leibliche Wohl mit Getränken und Knabbereien gesorgt. Wenn sich dann der Vorhang für eines der vielen Programme hebt, kann sich das Publikum selbst überzeugen: SanftWut ist zu Recht seit Jahren das Kabarett mit Lachgarantie.

Das aktuelle Programm „Lieber die Katze im Sack als nen Drachen im Bett“ wird u. a. gespielt am: 1. bis 6. März / 13. bis 18. April / 25. bis 27. April / 8. bis 11. Mai / 23. bis 28. Mai

Kabarett Theater SanftWut
Mädler-Passage, Aufgang D
Grimmaische Str. 2 – 4, 04109 Leipzig
Tel. 0341 9612346
E-Mail: kontakt@sanftwut.de
www.sanftwut.de