Direktvermarkter aus der Region beim Frischemarkt in Grimma
Infoservice
Sie befinden sich hier: Region

Aktuelles in der Region Leipzig - Kultur und Genuss

Überblick

Eilenburg - Kultur im Bürgerhaus

Lunzenau - Schloss Rochsburg#

Leipzig - Faust - Die Rockoper in Auerbachs Keller

Grimma - Der Zauber der Weihnacht

Colditz - Schlossweihnacht

Leisnig - Märchenweihnacht

Kahnsdorf - Weihnachtsmarkt

Trebsen - Schloss Trebsen

Region Leipzig - Faszination Orgel

Leipzig - Krystallpalast Varieté Leipzig

Torgau - Museen mit vielfältigen Angeboten

Grimma

Zauber der Weihnacht

Die Weihnachtszeit in Grimma ist eine besondere, eine magische Zeit. Es funkelt an jeder Ecke und duftet wunderbar in der ganzen Stadt. Vom 1. bis 17. Dezember 2017 öffnet der Weihnachtsmarkt täglich 11 bis 19 Uhr seine Pforten. Vor der historischen Kulisse des beeindruckenden Renaissancegiebels des Rathauses erstrahlen über vierzig festlich geschmückte Stände. Das tägliche Bühnenprogramm, der Märchenwald, die Eisenbahnwelt im Rathaus und „Oma Helgas Almhütte“ sorgen für fröhliche Gesichter bei großen und kleinen Gästen. In Grimma sind Sie dieses Jahr den großen Stars ganz nah. MDR Jump überbringt musikalische Weihnachtsgrüße und die Jury zum Stollenwettbewerb ist prominent besetzt.

Lassen Sie sich von den regionalen Spezialitäten verführen: Fruchtiger Obstlandglühwein, fangfrischer Fisch aus dem Horstsee, Kräppelchen nach Großmutters Rezept, herzhafte Schmand-Fladen aus dem Holzofen oder Muldentaler Christstollen. Der Grimmaer Weihnachtsmarkt ist für jeden ein „Fest der Sinne“.

Ausgewählte Höhepunkte 2017
Budenzauber auf dem Schloss, Handwerksdesign auf dem Pfarrhof und Lichtermeer an der Parthe. Das sind die zehn schönsten kleinen Weihnachtsmärkte in der Region Grimma:

  • Weihnachtsmarkt um die Kirche Zschoppach am 2. Dezember
  • Schlosshofadvent auf Schloss Döben am 3. Dezember
  • Weihnachtsmarkt in Nerchau am 3. Dezember
  • Nikolausmarkt und Adventsglühen in Großbardau am 9. Dezember
  • Weihnachtsmarkt in Bahren am 9. Dezember
  • Pfarrhofadvent in Nerchau am 9. Dezember
  • Märchenweihnacht in Fremdiswalde am 10. Dezember
  • Weihnachtsmarkt in Mutzschen am 10. Dezember
  • Lindenweihnacht in Leipnitz am 16. Dezember
  • Weihnachtsmarkt auf der Gänsefarm Eskildsen bis 22. Dezember

Stadtinformation Grimma
Markt 23, 04668 Grimma
Tel. 03437 9858285
E-Mail: stadtinformation@grimma.de
www.grimma.de


Öffnungszeiten Stadtinformation:
Mo, Di, Do, Fr: 10 – 17 Uhr, Sa: 10 – 14 Uhr
Auf Anfrage senden Ihnen die Mitarbeiter der Stadtinformation gern das vollständige Weihnachtsmarktprogramm.

Faszination Orgel

Festliche Klänge zur Adventszeit

Wenn es auf Weihnachtsmärkten und in den Stuben wieder nach Bratäpfeln und Zimt duftet, breitet sich auch in den Kirchen der Region Leipzig weihnachtliche Stimmung aus. Die Weihnachtssterne hängen über den Emporen, es erklingen Adventslieder und festliche Orgelklänge.

In der Region Leipzig lässt sich ein außergewöhnlicher Reichtum an bedeutenden Orgeln unterschiedlicher Baumeister finden. Dazu gehören Schätze wie die Ladegast-Orgel in der Stadtkirche zu Naunhof, die Silbermann-Orgeln in Rötha, die Kreutzbach-Orgel in Waldheim oder die Schramm-Orgel in Wermsdorf. Viele dieser Instrumente aus drei Jahrhunderten haben in den letzten Jahrzehnten aufwendige Restaurierungen und Rekonstruktionen erfahren. So konnten die Klangwelten der Jahrhunderte und ein bedeutender historischer Orgelschatz erhalten bleiben.

In der Advents- und Weihnachtszeit können Besucher die stimmungsvolle Atmosphäre genießen, die zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen bieten. So lädt die St. Aegidien-Kirche in Oschatz am 2. Dezember 2017 zum Weihnachtsoratorium ein. Beim Orgelkonzert am 9. Dezember 2017 in der Georgenkirche Rötha oder beim Adventskonzert mit Blockflötenensemble, Chor und Orgel am 17. Dezember 2017 in der Stadtkirche St. Kilian in Bad Lausick können sich alle Musikfreunde von den Klängen verzaubern lassen.

www.faszination-orgel.de

Eilenburg

Jens Weissflog
© Kulturunternehmung Eilenburg

Kultur im Bürgerhaus

Das hochmoderne Bürgerhaus in Eilenburg bietet nicht nur ein stilvolles Gebäude, sondern auch ein abwechslungsreiches Programm. Sie können hier Veranstaltungen genießen, die in der Region kein weiteres Mal angeboten werden. Aus dem aktuellen Programm sind folgende Veranstaltungen besonders empfehlenswert:

8. Dezember 2017
Lesung mit Bastian Sick
„Schlagen Sie dem Teufel ein Schnäppchen“ – Lesung mit Bastian Sick, der die Höhepunkte aus zwölf Jahren „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ und „Happy Aua“ präsentieren.

Bürgerhaus Eilenburg
Franz-Mehring-Straße 23
04838 Eilenburg
Tel. 03423 7003930
E-Mail: buergerhaus@eilenburg.de

Colditzer Schlossweihnacht

09./10. Dezember 2017

Am 9. und 10. Dezember 2017 findet der traditionelle und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Weihnachtsmarkt auf Schloss Colditz statt. Der Weihnachtsmarkt ist bei Colditzern und auswärtigen Gästen gleichermaßen beliebt, was nicht zuletzt auch an der sorgfältigen Auswahl der sich hier präsentierenden Händler liegt. So begegnen die Besucher einem Korbmacher ebenso wie einem Imker, der seine Waren feil bietet oder jener Marktfrau, welche erzgebirgische Schnitzereien ausstellt. Ein buntes Bühnenprogramm und kulinarische Angebote aus regionaler Küche runden das Weihnachtsspektakel in einmaliger Atmosphäre ab.

www.schloss-colditz.com

Schloss Trebsen

Schlemmen, Staunen und Feiern

Nur eine halbe Stunde von Leipzig entfernt lädt Schloss Trebsen an der Mulde zu geschmackvollen Restaurantbesuchen, unvergesslichen Feiern und kurzweilig inszenierten Veranstaltungen ein.

Geschmackvolles in historischem Ambiente
Die exzellenten Gaumenfreuden von Schloss Trebsen vereinen die traditionellen Elemente der sächsischen Kochkunst mit einer Prise Kreativität, herrschaftlicher Tischkultur und köstlichen Arrangements. Verwendet werden hauptsächlich frische Zutaten aus der Region, aus nachhaltigem Anbau und aus artgerechter Haltung.

Zauberhafter Weihnachtsmarkt
Kunst und Kurzweil im Advent: Handwerkskünstler bieten besondere Waren feil. Mitmachwerkstätten laden die Kinder zum Basteln und Backen ein. Eine märchenhafte Schar von Spielleuten, Gauklern und Akrobaten verführt Sie zum Staunen, Lachen und Träumen.
Termine: 2./3., 9./10. und 16./17. Dezember 2017

Genuss zur Weihnachtszeit
Erleben Sie köstliche Wintermomente mit weihnachtlichem Whisky-Dinner, stimmungsvollem Menü oder herrschaftlichem Weihnachts-Bankett.

Bankett- und Menü-Termine: 1. bis 3. Adventswochenende
Zusätzliche Menü-Termine: 25./26. Dezember 2017 und nach Absprache.

Whiskymesse Schloss Trebsen
Tasting, nosing, smoking: 800 internationale Whisky-Spezialitäten, Masterclasstastings, Whiskyseminare, ausgewählte Tabakgenüsse und manch andere Annehmlichkeit rund um das Wasser des Lebens.
Termine: 19. – 21. Januar 2018.

Schloss Trebsen
Zum Schloss 1, 04687 Trebsen
Tel. 034382 40574 · E-Mail: info@schloss-trebsen.com
www.schloss-trebsen.com


Öffnungszeiten Restaurant:
Fr: ab 17 Uhr
Sa/So sowie an Feier- und Brückentagen: ab 11 Uhr

Schloss Rochsburg

Schloss Rochsburg aus der Ferne hinter grünen Wäldern und unter blauem Himmel, Kultur
© Museum Schloss Rochsburg

Geschichte erleben

Auf einem Felssporn inmitten eines Naturschutzgebietes gelegen, wacht die um 1190 erstmals urkundlich erwähnte Rochsburg über das Zwickauer Muldental. Als eine der ersten richtigen Schlossanlagen scheint die märchenhafte Anlage entrückt aus Raum und Zeit.

Das beliebte Ausflugsziel beherbergt seit 1911 ein Museum, welches dazu einlädt die 800-jährige Geschichte der Anlage hautnah zu entdecken. Repräsentative Räume zeigen wie hier einst gelebt wurde. In der Dauerausstellung „Leute machen Kleider“ können Sie 52 ausgewählte Beispiele aus 1.000 Jahren Modegeschichte bestaunen.

Noch bis zum 15. Oktober 2017 läuft die Sonderausstellung „Wie süß – Das Jülicher Zuckerbankett auf Schloss Rochsburg“ – ein beeindruckendes Kunstwerk aus über hundert filigranen Teilen, bestehend aus ca. einer Tonne des Spezialzuckers Isomalt, welcher fast eine Million Kalorien zählt.

Das ganze Jahr hinweg wartet ein spannendes Veranstaltungsprogramm auf große und kleine Gäste. Der kleine Festsaal des Schlosses steht zudem als romantische Kulisse für Trauungen zur Verfügung. Auch das Genießen kommt auf Schloss Rochsburg nicht zu kurz. In der ansässigen Schokoladenmanufaktur „Choco Del Sol“ können Sie die Rochsburger Schokoladenseite erleben.

Schloss Rochsburg
Eine Einrichtung der Mittelsächsischen Kultur gGmbH
Schlossstraße 1, 09328 Lunzenau OT Rochsburg
Tel. 037383 803810
E-Mail: museum-rochsburg@kultur-mittelsachsen.de

Leisnig

Märchenweihnacht

Alljährlich am zweiten Adventswochenende, vom 8. bis 10. Dezember 2017, öffnet der Leisniger Weihnachtsmarkt seine Pforten. Er präsentiert sich in der Altstadt um die sieben Meter hohe Pyramide und auf dem Kirchplatz um die Stadtkirche St. Matthäi. Zahlreiche Händler bieten in den schön dekorierten Verkaufsständen weihnachtliche Waren an. In einladender Atmosphäre wird Deftiges und Süßes für Leib und Magen feilgeboten. Der Geruch von gebrannten Mandeln, Krapfen, Pfefferkuchen und Glühwein liegt in der Luft.

Die gemütliche „Hutzenstube“ im Stadtgut lädt kleine und große Besucher zum Basteln und Backen ein. Traditionell werden am Kamin Weihnachtsgeschichten erzählt. Täglich besucht der Weihnachtsmann (gegen 16.00 Uhr) den Weihnachtsmarkt und spannende Märchenrätsel sind zu lösen.

Am Sonntag wird ein Zauberer die Zuschauer in seinen Bann ziehen. Vielseitige musikalische Darbietungen runden das weihnachtliche Programm ab. Herzlich willkommen auf dem Leisniger Weihnachtsmarkt im Märchenland.

Gästeamt Leisnig
Kirchstraße 15
04703 Leisnig
Tel. 034321 637090
E-Mail: gaesteamt@leisnig.de
www.leisnig.de

Torgau

Museen mit vielfältigen Angeboten

Das Reformationsjahr 2017 neigt sich dem Ende zu, aber auch 2018 warten wieder viele Höhepunkte im Stadt- und Kulturgeschichtlichen Museum Torgau und auf dem Torgauer Museumspfad auf die Besucher.

Vom 2. Dezember 2017 bis 25. Februar 2018 ist das Museum nach einigen Jahren Pause wieder das Märchenland schlechthin. Dornröschen, Rotkäppchen und Co. laden alle großen und kleinen Besucher in die märchenhafte Ausstellung ein. Neben szenischen Darstellungen aus den Märchen wird es einen großen Märchenberg, einen Kinoraum mit Ausschnitten der DEFA-Filme, zwei Riesen-Puzzel, eine gemütliche Lese-Ecke und verschiedene begleitende museumspädagogische Projekte geben.

Von April bis Oktober 2018 werden dann auch alle anderen musealen Einrichtungen des Torgauer Museumspfades für Gäste geöffnet sein: Die Katharina Luther-Stube im Sterbehaus der Lutherin, das Priesterhaus mit der Ausstellung „Klang und Glaube – Georg Spalatin und Johann Walter im Priesterhaus“, das Haus des reichen Bürgermeisters Paul Ringenhain mit originalen Wand- und Deckenmalereien sowie das kleine schräge und original erhaltene Handwerkerhaus mit einer Ausstellung zum Leben der armen Bevölkerung zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Sehenswert sind auch das Lapidarium im Schloss Hartenfels mit originalen Sandsteinfiguren und Ornamenten und das Braumuseum mit einem original erhaltenen Brauhaus des 16. Jahrhunderts, Braukellern aus mehreren Jahrhunderten und der Sudhalle.

Das Team des Museums steht Ihnen bei Fragen, Buchungen und Reservierungen jederzeit gern zur Verfügung. Herzlich willkommen.

Vorschau 2018

März / April: Fotografische Ausstellung zum Thema „Die Zeit“ von Georg Milling aus Großtreben

26. Mai bis 28. Oktober: Sonderausstellung 400 Jahre Dreißigjähriger Krieg „Je weniger Klingen, je größer die Herzen – Die Schweden kommen“

Ende 2018: Weihnachtsausstellung „Scherenschnitte und Schattenspiele“

Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum Torgau
Wintergrüne 5, 04860 Torgau
Tel. 03421 70336 · E-Mail: info@museum-torgau.de
www.museum-torgau.de


Öffnungszeiten:
Nov – März: Di – So 10 – 17 Uhr
Apr – Okt: Di – So 10 – 18 Uhr

Auerbachs Keller Leipzig

Auerbachs Keller Leipzig Mephisto
© Auerbachs Keller

Faust - Die Rockoper

Vom 5. bis 14. Januar 2018 heißt es dieses Mal: 10 Jahre! „Faust – Die Rockoper“ in Auerbachs Keller Leipzig. Den Faust-Stoff gibt es schon seit Jahrhunderten, aber kein Geringerer als Johann Wolfgang von Goethe hat daraus bedeutende Weltliteratur geschaffen. Das klassische Meisterwerk kommt mit „Faust – Die Rockoper“ nun auch musikalisch zum Tragen, denn das mit Live-Band, Sängern, Schauspielern und Tänzern inszenierte Rockspektakel vertont in seinen Rock- und Popsongs ausschließlich Originaltexte vom Goetheschen Faust. Speziell für die Aufführung in Auerbachs Keller entstand 2009 der Song „Der hölzerne Tisch“ und die Szene des legendären „Fassritts“, die in dieser Art nur hier zu erleben ist.

Die moderne Interpretation des Goethe-Klassikers erinnert stark an die Rockgeschichte der 1970er, an Kultbands wie QUEEN und KISS mit ihren pompösen Sounds und glamourösen Outfits. Arrangements, Kostüme und Ausstattung unterstreichen die Kombination aus fetzigen Gitarrenklängen, schrillen Kulissen und Elementen des traditionellen Volkstheaters, die mit viel Pathos und Aufwand in Szene gesetzt werden. Eine ebenso außergewöhnliche wie gelungene Mixtur, die den Zuschauer magisch in ihren Bann zieht. Nicht zuletzt auch durch beeindruckende Darsteller, die in puncto Mimik, Gestik und gerade auch Gesang zu glänzen verstehen.

Die Rockoper in Auerbachs Keller verspricht Ihnen einen weiteren Höhepunkt, der auch dem Feinschmecker Goethe sicherlich große Freude bereitet hätte, denn zu den Aufführungen werden Ihnen exzellente Menüs und ein diabolischer „Rocktail“ serviert. Eine schöne Vorstellung, die man mit allen Sinnen genießen kann. Die Karten sind ab 99,00 Euro in Auerbachs Keller Leipzig und bei der Ticketgalerie Leipzig erhältlich.

Auerbachs Keller Leipzig
Rothenberger Betriebs GmbH
Grimmaische Straße 2 – 4, 04109 Leipzig
Tel. 0341 216100
E-Mail: info@auerbachs-keller-leipzig.de

Öffnungszeiten:
Großer Keller und Mephisto-Bar täglich ab 12 Uhr geöffnet. Historische Weinstuben: Diese Räumlichkeiten öffnen ab 20 Personen exklusiv für Sonderveranstaltungen wie z.B. Hochzeiten, Geburtstage oder Firmenfeiern.

Kahnsdorf am Hainer See

5. Weihnachtsmarkt

Am 16. und 17. Dezember 2017 erstrahlt das Rittergut schon von weitem in weihnachtlichem Glanz. Der große Tannenbaum vor dem Herrenhaus ist festlich geschmückt und die kleinen, mit Tannenzweigen dekorierten Holzhäuser reihen sich harmonisch Seite an Seite ins Gesamtbild ein. Beim bunten Treiben, zwischen den altehrwürdigen Mauern der historischen Gebäude, lässt sich einiges entdecken. Die Besucher erwartet: Alpakas zum Anfassen, regionale Produkte sowie individuelle Weihnachtsgeschenke für die Lieben zu Hause, z.B. Holzspielzeug, Keramik, Schmuck, Babysachen u.v.m. Wer gern etwas Handgemachtes verschenken möchte, der kann beim Basteln, Keramik anmalen oder bei der Mit-Nähaktion seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Damit auch so richtig die Vorfreude auf Weihnachten aufkommt, wird der Kahnsdorfer Weihnachtsmarkt musikalisch umrahmt. Wieder mit dabei sind die „Leipziger Ratspfeifer“, der Kinderchor der
Grundschule Lobstädt, Saxophonist André Bauer und die Kinder der Grundschule Borna-West. Und wem nach dem ganzen Stöbern, Basteln und Mitsingen der Magen knurrt, der kann sich mit verschiedenen süßen oder herzhaften Leckereien den Bauch vollschlagen. Die fünfte Auflage des Kahnsdorfer Weihnachtsmarktes ist an beiden Tagen von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Blauwasser Seemanagement GmbH
Theodor Sältzestraße 8 – 10
04575 Neukieritzsch OT Kahnsdorf
Tel. 03433 2606000 · E-Mail: mail@hainersee.de
www.leipzigseen.de

Krystallpalast Varieté Leipzig

20 Jahre Varieté

Als 1997 drei junge Varieté-Begeisterte – Katrin Troendle, Bert Callenbach und Jens P. Riedel – den Namen des historischen Leipziger Krystallpalastes in Besitz nahmen und ein altes Genre neu auferstehen ließen, hätte kaum einer geglaubt, dass auch 20 Jahre später die Begeisterung für exzellente Artistik, Komödiantisches und Zauberkunst ungebrochen sei. Aber so ist es! Das Krystallpalast Varieté Leipzig wird Zwanzig – und das soll ordentlich gefeiert werden. Was zur Jubiläumsshow LA FÊTE eher gesittet beginnt, entfaltet sich im Lauf des Abends zu einer rauschenden Party voll atemberaubender Akrobatik und tobendem Gelächter. Werfen Sie sich in Schale, lassen Sie die Korken knallen und feiern Sie mit uns ein fulminantes Varieté-Spektakel!

In der Tradition des historischen Leipziger Krystallpalastes, einst eines der renommiertesten, innovativsten Varietés in Europa, in dem Künstler wie Josephine Baker, Rastelli und Otto Reutter gastierten, ist das Krystallpalast Varieté Leipzig seit 1997 im Herzen von Leipzig wieder lebendig, mit Eleganz und zeitgemäßer Größe. Die Markenzeichen des neuen Krystallpalast Varieté Leipzig sind unkonventionelle und poetische Varietéshows, die Besucher aller Altersgruppen in ihren Bann ziehen.

Krystallpalast Varieté Leipzig
Magazingasse 4, 04109 Leipzig
Tel. 0341 140660
E-Mail: info@krystallpalastvariete.de
www.krystallpalastvariete.de